Jorge Lanata

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jorge Lanata

Jorge Ernesto Lanata (* 12. September 1960 in Mar del Plata) ist ein argentinischer Journalist und Schriftsteller.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jorge Lanata gründete 1987 die Tageszeitung Página/12. Bis 1994 war er Chefredakteur der Zeitung. Mit dem Ende des Jahres 1995 verließ er Página/12 endgültig. 2008 gründete er erneut eine Zeitung Crítica de la Argentina, die jedoch nach zwei Jahren aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen wurde. Página/12 existiert noch heute und steht der argentinischen Regierung von Cristina Fernández de Kirchner kritiklos bei[1].

2013 ist Lanata sonntagsabends um 22 Uhr in der Sendung Periodismo para todos des Fernsehsenders Canal Trece zu sehen, der zum konservativen Medienkonzern Clarín gehört. In der Sendung werden mit Komik und Satire Skandale der Politiker aus dem Lager der Präsidentin Kirchner aufgedeckt.[2]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutungshoheit
  2. Enthüllungsstories ohne Filter in FAZ vom 10. Oktober 2013, Seite 31