Juckerberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Juckerberg
Koordinaten: 50° 58′ 15″ N, 7° 13′ 29″ O
Juckerberg (Bergisch Gladbach)
Juckerberg

Lage von Juckerberg in Bergisch Gladbach

Juckerberg
Juckerberg

Juckerberg ist ein Ortsteil im Stadtteil Bärbroich von Bergisch Gladbach.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Juckerberg bezeichnet die Verbindungsstraße zwischen Dresherscheid und Külheimer Mühle. Als Hofstelle war sie zusammen mit der Hofstelle Juck eine frühneuzeitliche Siedlungsgründung nach 1500. Juckerberg gehörte noch im 19. Jahrhundert zu der ehemaligen Gemeinde Immekeppel. Die Kirchenbankordnung der Kirche in Herkenrath von 1630 reservierte einen Platz für „das guit zuim jocke“. Der Siedlungsname Juck ist synonym zu Jüch und bezeichnet ein hochgelegenes Feld. Nach einer zweiten Deutung handelt es sich um ein Feldmaß und meint die Fläche, die mit einem Joch Ochsen an einem Tag bearbeitet werden konnte.[1] Die zur Grube Apfel gehörenden Grubenfelder Columbus und Tilly, lagen an der Straße zum

Bergbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der Straße zum Juckerberg lagen die zur Grube Apfel gehörenden Grubenfelder Columbus und Tilly. Im Rahmen der AutarkieBewegung des Dritten Reichs wurden hier zuletzt von 1936 bis 1937 Versuchsarbeiten durchgeführt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Andree Schulte: Bergisch Gladbach Stadtgeschichte in Straßennamen, herausgegeben vom Stadtarchiv Bergisch Gladbach, Band 3, und vom Bergischen Geschichtsverein Abteilung Rhein-Berg e. V., Band 11, Bergisch Gladbach 1995, S. 221 ISBN 3-9804448-0-5