Judith Roth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Judith Roth
Personalia
Name Judith Roth
Geburtstag 31. März 1966
Geburtsort Deutschland
Position Innenverteidigung
Juniorinnen
Jahre Station
1979–1983 SvVgg Hurst-Rosbach
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
1983–1989 FC St. Augustin
1989–1991 STV Lövenich
1991–1993 SSG 09 Bergisch Gladbach
1993–1995 Eintracht Wolfsburg
1993–1994 TuS Niederkirchen
1995–1997 FC St. Augustin
1997–1998 Teutonia Weiden
1998–2001 TuS Köln
2001–2004 Rhenania Alsdorf
2004–2005 SG Pattdorf
2005–2010 SCB Laurenzberg
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1992 Deutschland 1 (0)
Stationen als Trainerin
Jahre Station
1995–1997 FC St. Augustin
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Judith Roth (geboren 31. März 1966) ist eine ehemalige deutsche Fußballspielerin. Sie hat ein Spiel für die deutsche Nationalmannschaft der Frauen absolviert.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für das Freundschaftsspiel am 18. April 1992 gegen Italien in Rom wird Judith Roth als Teilnehmerin der Frauen-Nationalmannschaft des Deutschen Fußball-Bundes geführt. Sie wurde in der 38. Minute für Bettina Berens eingewechselt. Das Spiel endete 1:1 unentschieden.[1]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Alter von 13 Jahren startete Judith Roth ihre Fußballerinnen-Karriere bei der SpVgg Hurst-Rosbach.[2] Sie lief von 1983 bis 1989 sowie von 1995 bis 1997 als Abwehr- und Mittelfeldspielerin für den FC St. Augustin auf. Weitere Stationen waren der STV Lövenich (1989–1991), Eintracht Wolfsburg (1993–1995) sowie Teutonia Weiden (1997–1998). Während ihres Einsatzes als Nationalspielerin war sie Spielerin bei der SSG 09 Bergisch Gladbach. Außer einer Vereinschronik der Teutonia Weiden, in der Judith Roth als Torschützin bei einem 4:1-Sieg in der Frauen-Regionalliga gegen TuS Köln erwähnt wird, finden sich keine weiteren Quellen ihrer fußballerischen Karriere.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Judith Roth » Länderspiele » Freundschaft. Abgerufen am 28. Juli 2019.
  2. Ronny Galczynski: Frauenfußball von A - Z. Das Lexikon des deutschen Frauenfußballs. Humboldt, 2010, ISBN 978-3-86910-169-9 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  3. http://www.teutonia-weiden.de/Damenchronik.PDF