Judo-Afrikameisterschaften 2019

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Judo-Afrikameisterschaften 2019 fanden vom 25. bis 27. April 2019 im südafrikanischen Kapstadt statt.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gewichtsklasse Gold Silber Bronze
Superleichtgewicht
(bis 60 kg)
TunesienTunesien Fraj Dhouibi KamerunKamerun Bernadin Tsala Tsala MarokkoMarokko Younes Saddiki
AlgerienAlgerien Salim Rabahi
Halbleichtgewicht
(bis 66 kg)
AgyptenÄgypten Mohamed Abdelmawgoud MarokkoMarokko Imad Bassou Guinea-BissauGuinea-Bissau Diogo César
AgyptenÄgypten Ahmed Abdelrahman
Leichtgewicht
(bis 73 kg)
AlgerienAlgerien Fethi Nourine AgyptenÄgypten Mohamed Mohyeldin DschibutiDschibuti Aden-Alexandre Houssein
GambiaGambia Faye Njie
Halbmittelgewicht
(bis 81 kg)
AgyptenÄgypten Mohamed Abdelaal TunesienTunesien Abdelaziz Ben Ammar AgyptenÄgypten Abdelrahman Mohamed
MarokkoMarokko Achraf Moutii
Mittelgewicht
(bis 90 kg)
AgyptenÄgypten Hatem Abd el Akher AlgerienAlgerien Abderrahmane Benamadi SenegalSenegal Abderahmane Diao
TunesienTunesien Oussama Mahmoud Snoussi
Halbschwergewicht
(bis 100 kg)
AlgerienAlgerien Lyès Bouyacoub AgyptenÄgypten Ramadan Darwish SeychellenSeychellen Dominic Dugasse
KamerunKamerun Seidou Nji Mouluh
Schwergewicht
(über 100 kg)
SenegalSenegal Mbagnick Ndiaye AlgerienAlgerien Mohamed Sofiane Belrekaa MarokkoMarokko Mustapha Abdallaoui
AlgerienAlgerien Mohamed-Amine Tayeb

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gewichtsklasse Gold Silber Bronze
Superleichtgewicht
(bis 48 kg)
SudafrikaSüdafrika Geronay Whitebooi AlgerienAlgerien Hadjer Mecerem TunesienTunesien Oumaima Bedioui
MauritiusMauritius Priscilla Morand
Halbleichtgewicht
(bis 52 kg)
Guinea-BissauGuinea-Bissau Taciana Cesar MarokkoMarokko Soumiya Iraoui ElfenbeinküsteElfenbeinküste Salimata Fofana
AlgerienAlgerien Meriem Moussa
Leichtgewicht
(bis 57 kg)
TunesienTunesien Ghofran Khelifi AgyptenÄgypten Lamiaa Alzenan AngolaAngola Diassonema Mucungui
AlgerienAlgerien Yamina Halata
Halbmittelgewicht
(bis 63 kg)
AlgerienAlgerien Amina Belkadi MarokkoMarokko Sofia Belattar SudafrikaSüdafrika Jasmine Martin
KamerunKamerun Hélène Wezeu Dombeu
Mittelgewicht
(bis 70 kg)
TunesienTunesien Nihel Landolsi AlgerienAlgerien Souad Bellakehal KamerunKamerun Ayuk Otay Arrey Sophina
TschadTschad Demos Memneloum
Halbschwergewicht
(bis 78 kg)
AlgerienAlgerien Kaouthar Ouallal SudafrikaSüdafrika Unelle Snyman GabunGabun Sarah Myriam Mazouz
TunesienTunesien Sarra Mzougui
Schwergewicht
(über 78 kg)
TunesienTunesien Nihel Cheikh Rouhou KamerunKamerun Vanessa Mballa AlgerienAlgerien Sonia Asselah
AgyptenÄgypten Kariman Shafik

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Nation Gold Silber Bronze Gesamt
1. AlgerienAlgerien Algerien 4 4 5 13
2. TunesienTunesien Tunesien 4 1 3 8
3. AgyptenÄgypten Ägypten 3 3 4 10
4. SudafrikaSüdafrika Südafrika 1 1 1 3
5. Guinea-BissauGuinea-Bissau Guinea-Bissau 1 0 1 2
5. SenegalSenegal Senegal 1 0 1 2
7. MarokkoMarokko Marokko 0 3 2 5
8. KamerunKamerun Kamerun 0 2 3 5
9. AngolaAngola Angola 0 0 1 1
9. DschibutiDschibuti Dschibuti 0 0 1 1
9. ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste 0 0 1 1
9. GabunGabun Gabun 0 0 1 1
9. GambiaGambia Gambia 0 0 1 1
9. MauritiusMauritius Mauritius 0 0 1 1
9. SeychellenSeychellen Seychellen 0 0 1 1
9. TschadTschad Tschad 0 0 1 1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]