KCRW

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 34° 1′ 10″ N, 118° 29′ 28″ W

Karte: USA
marker
KCRW
Magnify-clip.png
Vereinigte Staaten
KCRW
KCRW
Allgemeine Informationen
Empfang UKW 89,9 MHz terrestrisch, Livestream
Sendegebiet Santa Monica, Kalifornien Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Sendestart 1945
Programmtyp Musik & NPR
Homepage www.kcrw.org
Liste der Hörfunksender

KCRW-FM (auch Public Radio for Southern California) ist ein US-amerikanischer Public-Radio-Sender aus Santa Monica im US-Bundesstaat Kalifornien. KCRW-FM sendet auf der UKW-Frequenz 89,9 MHz und wird vom Santa Monica College betrieben. Der Sender ist wegen seiner Verknüpfung mit dem South by Southwest Festival (SXSW) Musik- und Filmfestival in Austin bekannt. Die Station veröffentlichte mehrere CD-Auskopplungen des Festivals.[1]

KCRW betreibt den All-Music-Kanal (durchgehend Musik) Eclectic 24 und den All-News Kanal KCRW's News24.

2017 übernahm KCRW die Frequenz von NPR Berlin UKW 104,1 MHz (Schönefeld) und sendet dort seitdem sein Programm KCRW Berlin.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

KCRW wurde 1945 auf dem Campus des Santa Monica College gegründet, um ehemalige Militärangehörige, in der damals innovativen Branche als „Radioserviceman“ auszubilden.[2]

Programm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Band Division Day bei KCRW

KCRW produziert diverse Musikprogramme, die über das NPR-Network verbreitet werden. Die Show Morning Becomes Eclectic, wird seit 1977 ausgestrahlt. Der Sender hat einen eigenen Showcase auf dem SXSW in Austin. 2016 gewann der KCRW Headliner Future Islands, den SXSW’s Grulke Prize for US Developing Act.[1]

KCRW Berlin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

KCRW
KCRW Berlin
Allgemeine Informationen
Empfang UKW 104,1 MHz terrestrisch
Sendegebiet Berlin-Schönefeld DeutschlandDeutschland Deutschland
Sendeanstalt KCRW
Sendestart 2017
Programmtyp Anteile von KCRW Berlin, KCRW & NPR
Homepage www.kcrwberlin.com
Liste der Hörfunksender

Seit Mitte Oktober 2017 sendet KCRW Berlin terrestrisch auf UKW 104,1 MHz. Gesendet wird ein Programm mit einer Mischung aus lokal in Berlin produzierten Sendungen, sowie die klassischen Shows von NPR aus Washington und KCRW aus Los Angeles.[3]

Der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MAAB) entschied in der Sitzung vom 13. September 2017, gemäß dem Staatsvertrag über die Zusammenarbeit zwischen Berlin und Brandenburg im Bereich der Medien (MStV), dass KCRW in Berlin für einen Zeitraum von sieben Jahren die UKW-Frequenz 104,1 MHz zugeteilt wird.[4] Auf UKW 104,1 MHz sendete bis dahin NPR Berlin. NPR hatte die Lizenz für die Frequenz wegen interner Umstrukturierungen zurückgegeben. Neben KCRW bewarben sich noch elf weitere Anbieter auf die Frequenz; darunter BHeins, Capital Radio Berlin, lulu.fm, MAXX fm, pure fm, Radio Paloma Berlin, Radio Potsdam, Sunshine live u.a.[5]KCRW Berlin nahm am 16. Oktober 2017 den Sendebetrieb auf.[6]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Peabody Award
  • Radio & Television News Directors Association Awards
  • Corporation for Public Broadcasting Awards
  • L.A. Press Club’s Southern California Journalism Awards
  • Best Bit of Everything-Preis, verliehen durch das monatliche Magazin Details
  • Trendsetting Radio Station-Preis, verliehen durch die New York Times[7]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b 10 Public Radio Stations You Wish Were in Your Town. Abgerufen am 15. September 2016.
  2. These are the 10 best radio stations you can stream online. In: Digital Trends. 1. September 2016 (digitaltrends.com [abgerufen am 29. November 2016]).
  3. https://www.radioeins.de/programm/sendungen/medienmagazin/radio_news/beitraege/2017/npr_berlin.html
  4. KCRW startet KCRW Berlin. LandesPressePortal, 2. Oktober 2017; abgerufen am 2. Oktober 2017.
  5. http://www.radiowoche.de/kcrw-berlin-sendet-ab-herbst-2017-auf-berliner-ukw-frequenz-1041-mhz/
  6. A Final Note From NPR Berlin. NPR Berlin, 29. September 2017; abgerufen am 2. Oktober 2017 (englisch).
  7. http://www.kcrw.com/about/about-kcrw