Kabinett Päts II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Konstantin Päts, hier in einer Aufnahme von 1934

Regierung der Republik Estland unter dem Staatsältesten Konstantin Päts (Kabinett Päts II). Amtszeit: 2. August 1923 bis 26. März 1924.

Regierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Regierung Päts war nach offizieller Zählung die 11. Regierung der Republik Estland seit Ausrufung der staatlichen Unabhängigkeit 1918. Sie blieb 239 Tage im Amt.

Der Koalitionsregierung gehörten an:

Am 19. Februar 1924 schieden die beiden Minister der Estnischen Arbeitspartei aus dem Kabinett aus. Die Regierung brach auseinander. Am 26. März bildete Friedrich Karl Akel eine neue Regierung.

Kabinett[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ressort Name Amtszeit Partei
Staatsältester Konstantin Päts 02.08.1923 - 26.03.1924    PK
Außenminister Friedrich Karl Akel 02.08.1923 - 26.03.1924 KRE
Finanzminister Georg Vestel 02.08.1923 - 26.03.1924 PK
Innenminister Karl Einbund 02.08.1923 - 26.03.1924 PK
Bildungsminister Aleksander Veidermann 02.08.1923 - 19.02.1924 ETE
Kriegsminister Ado Anderkopp 02.08.1923 - 19.02.1924 ETE
Handels- und Industrieminister    Bernhard Alexander Rostfeld    02.08.1923 - 26.03.1924 PK
Verkehrsminister Karl Ipsberg 02.08.1923 - 13.11.1923 PK
Landwirtschaftsminister August Kerem 02.08.1923 - 26.03.1924 ER
Arbeits- und Sozialminister Oskar Amberg 02.08.1923 - 26.03.1924 KRE
Gerichtsminister Rudolf Gabrel 12.10.1923 - 26.03.1924 ER

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]