Kabinett Päts II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Konstantin Päts, hier in einer Aufnahme von 1934

Regierung der Republik Estland unter dem Staatsältesten Konstantin Päts (Kabinett Päts II). Amtszeit: 2. August 1923 bis 26. März 1924.

Regierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Regierung Päts war nach offizieller Zählung die 11. Regierung der Republik Estland seit Ausrufung der staatlichen Unabhängigkeit 1918. Sie blieb 239 Tage im Amt.

Der Koalitionsregierung gehörten an:

Am 19. Februar 1924 schieden die beiden Minister der Estnischen Arbeitspartei aus dem Kabinett aus. Die Regierung brach auseinander. Am 26. März bildete Friedrich Karl Akel eine neue Regierung.

Kabinett[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ressort Name Amtszeit Partei
Staatsältester Konstantin Päts 02.08.1923 - 26.03.1924    PK
Außenminister Friedrich Karl Akel 02.08.1923 - 26.03.1924 KRE
Finanzminister Georg Vestel 02.08.1923 - 26.03.1924 PK
Innenminister Karl Einbund 02.08.1923 - 26.03.1924 PK
Bildungsminister Aleksander Veidermann 02.08.1923 - 19.02.1924 ETE
Kriegsminister Ado Anderkopp 02.08.1923 - 19.02.1924 ETE
Handels- und Industrieminister    Bernhard Alexander Rostfeld    02.08.1923 - 26.03.1924 PK
Verkehrsminister Karl Ipsberg 02.08.1923 - 13.11.1923 PK
Landwirtschaftsminister August Kerem 02.08.1923 - 26.03.1924 ER
Arbeits- und Sozialminister Oskar Amberg 02.08.1923 - 26.03.1924 KRE
Gerichtsminister Rudolf Gabrel 12.10.1923 - 26.03.1924 ER

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]