Kabinett für sentimentale Trivialliteratur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Kabinett für sentimentale Trivialliteratur in Solothurn (Schweiz) widmet sich als Bibliothek und Museum der Trivialliteratur mit Schwergewicht auf sentimentalen Werken von oder für Frauen des 19. Jahrhunderts.

Das Kabinett wurde 1996 von der Journalistin Lotte Ravicini-Tschumi als Stiftung gegründet und umfasst ungefähr 1800 Bände (Stand 2005). Es sammelt hauptsächlich deutschsprachige Liebes-, Abenteuer- und Heimatromane, Mädchenliteratur und Verwandtes. Der Altbestand von einigen hundert Bänden umfasst vor allem Werke aus dem 19. Jahrhundert.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 47° 12′ 27,41″ N, 7° 32′ 21,17″ O; CH1903: 607621 / 228524