Kaibun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kaibun (jap. 回文, sich drehender Satz) sind die japanische Entsprechung des Satzpalindroms. Es handelt sich dabei um einen Satz, der vorwärts und rückwärts gelesen gleich lautet – jedoch bezogen auf die japanischen Silben, nicht auf die Buchstaben der westlichen Umschrift.

Beispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Shinbunshi (しんぶんし:新聞紙): „Zeitungspapier“
  • Takeyabu yaketa (たけやぶやけた:竹薮焼けた): „Der Bambushain hat gebrannt.“
  • Wa-ta-shi ma-ke-ma-shi-ta-wa (私負けましたわ): „Ich habe verloren.“
  • Co-na-n he-n na ko (コナン変な子): "Conan, ein seltsamer Junge" (Name einer Episode aus dem japanischen Anime Detektiv Conan).
  • Na-ru-to wo to-ru-na (なるとを取るな): „Nimm nicht meinen Naruto (Auch ein Japanischer Manga).“
  • Shi-na-mo-n pa-n mo re-mo-n pa-n mo na-shi (シナモンパンもレモンパンも無し) - „Da ist weder Zimtbrot noch Zitronenbrot.“
  • Yo-no-na-ka, ho-ka-ho-ka na-no-yo (世の中、ホカホカなのよ): „Die Welt ist ein warmer Ort.“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]