Kairaba Avenue

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Kairaba Avenue (2005)

Die Kairaba Avenue ist eine Hauptstraße im westafrikanischen Staat Gambia. Ihr älterer Name Pipeline Road kommt von einer Trinkwasser-Pipeline, die zur kolonialer Zeit hier verlegt wurde.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie ist eine der wichtigsten Verkehrsadern der Stadt Serekunda, mit knapp 350.000 Einwohnern mit Abstand die größte Stadt des Landes. Die dreieinhalb Kilometer lange Avenue verläuft von dem Küstenort Fajara, den westlichen Ortsteil von Bakau und kreuzt an der Traffic Lights Junction den Bertil Harding Highway. Weiter in südöstlicher Richtung führt sie ins Zentrum von Serekunda und endet am Verkehrsknotenpunkt Westfield Junction.

An der asphaltierten und breit ausgebauten Straße liegen zahlreiche Geschäfte und Unternehmen. So haben beispielsweise die Slok Air Gambia, Africell und Gamtel ihre Geschäftssitze an dieser Straße. Auch der dritte Mobilfunkanbieter im Gambia, Comium Mobile, hat im Mai 2007 hier seine Niederlassung eröffnet. Aber auch beispielsweise die stark gesicherte US-amerikanische Botschaft und auch ein Einkaufszentrum, das sogenannte Kairaba Shopping Centre, liegen an dieser Straße.

In Fajara ist der Soldatenfriedhof Fajara War Cemetery an dieser Straße gelegen. Weiter südlich befindet sich die Hauptmoschee von Serekunda, die Pipeline Mosque.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Craig Emms, Linda Barnett, Richard Human: The Gambia, 2nd: The Bradt Travel Guide (Bradt Travel Guide). Bradt Travel Guides, ISBN 1-84162137-4.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kairaba Avenue – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien