Kap Lisburne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Dies ist die aktuelle Version dieser Seite, zuletzt bearbeitet am 29. September 2013 um 20:39 Uhr durch Slimguy (Diskussion | Beiträge) (infobox Halbinsel).
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kap Lisburne
Geographische Lage
Kap Lisburne (Alaska)
Koordinaten 68° 52′ 52″ N, 166° 12′ 36″ WKoordinaten: 68° 52′ 52″ N, 166° 12′ 36″ W
Gewässer 1 Tschuktschensee

Das Kap Lisburne ist ein Kap an der Westküste Alaskas im Nordwesten der Lisburne-Halbinsel, 65 km nordöstlich von Point Hope. Es ist Teil der Tschuktschensee-Einheit des Alaska Maritime National Wildlife Refuge.

Benannt wurde die Landspitze am 21. August 1778 von James Cook. Die Inupiat verwendeten den Namen „Uivaq“. Kap Lisburne wurde häufig als Uivaq Ungasiktoq („weit entferntes Kap“) bezeichnet, während für das Kap Thompson Uivaq Qanitoq („nahe gelegenes Kap“) verwendet wurde.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Kap Lisburne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien