Kapitol (Toulouse)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rathaus (Capitole) Toulouse

Das Kapitol (Rathaus) ist ein Gebäude in der französischen Stadt Toulouse, das sowohl das Rathaus als auch ein Theater beherbergt. Das Gebäude befindet sich auf der Place du Capitole im Herzen von Toulouse.

Bereits im Jahre 1190 wurde an dieser Stelle ein Gebäude für den Stadtrat, die Capitouls, errichtet. Von diesen und dem römischen Kapitol leitet sich der Name des Gebäudes ab. Seitdem befand sich das städtische Verwaltungsgebäude von Toulouse immer an dieser Stelle. Früher war der Komplex größer, mit über die Jahrhunderte gewachsenen Sälen und Nebengebäuden entsprechend dem jeweiligen Bedarf. Im 20. Jahrhundert wurden die Gebäude an dem 2 ha großen Platz neu gestaltet. Die 135 m breite neoklassizistische Fassade aus charakteristischen rosa Ziegeln stammt von 1760 nach einem Entwurf von Guillaume Cammas. Daneben gibt es nur noch den Tour des Archives aus dem 16. Jahrhundert und die Galerien des Cour Henri IV. aus dem 17. Jahrhundert. Teile der Inneneinrichtung stammen aus dem 16. Jahrhundert. Das Kapitol stand im Zentrum der Auseinandersetzungen während der Hugenottenaufstände 1562 in Toulouse.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Patricia Turning: Municipal Officials, Their Public, and the Negotiation of Justice in Medieval Languedoc: Fear Not the Madness of the Raging Mob (= Later Medieval Europe. Nr. 10). Brill, Leiden 2013, ISBN 978-90-04-23464-2 (englisch, com.hk).

Koordinaten: 43° 36′ 16,1″ N, 1° 26′ 38,5″ O