Karin Nenz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Karin Nenz (* 18. Oktober 1945 in Sollnitz als Karin Gabriele Grigat) ist eine deutsche Glasgestalterin und Glaskünstlerin.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karin Nenz absolvierte nach dem Abitur eine Ausbildung zur Glasschleiferin in Weißwasser/OL und studierte 1965 bis 1970 an der Hochschule für industrielle Formgestaltung Halle, Burg Giebichenstein in Halle (Saale) als erste Studentin der damals neu eingerichteten Glasdesign-Abteilung bei Prof. Ilse Decho mit Diplom-Abschluss.

Karin Nenz lebte in Halle/DDR und arbeitete zunächst in Neuhaus/RW angestellt als Dipl.Designerin. Anschließend erlernte sie selbstständig das Handwerk des Glasblasens vor der Lampe. Von 1978 bis 1988 war sie dann in ihrem eigenen Atelier in Zeitz und Suhl freischaffend tätig. Hier entwickelte sie auch ihre Technik der Innenraumgestaltung von Glasobjekten. 1988 siedelte sie dann nach Würzburg über, wo sie als Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler aufgenommen wurde. Sie arbeitete hier weiter bis 2016 in ihrem Atelier in Würzburg-Heidingsfeld.

Werke in öffentlichen Sammlungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kunstsammlungen der Veste Coburg
  • Staatliche Galerie Moritzburg, Halle
  • Museum für Glaskunst, Lauscha
  • Museum Schloss Pillnitz Dresden
  • Staatliches Museum Schwerin
  • Kunstsammlungen Schlösser und Gärten, Schwerin
  • Corning Museum of Glass, Corning, NY, USA
  • Fremdenverkehrsamt Würzburg
  • Glasmuseum Wertheim
  • Glasmuseum Immenhausen

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Katalog: "Kunstausstellungen Dresden", Verband bildender Künstler – DDR, 1972,1982,1986
  • Katalog: "Kunst im Bezirk Halle", Staatliche Galerie Moritzburg, Halle, 1975
  • Katalog: "Glas aus zwei Jahrtausenden", Staatliche Galerie Moritzburg, Halle, 1977
  • Katalog: "Glas und Porzellan", Ilse Decho, Museum des Kunsthandwerks Leipzig, Grassimuseum, 1978
  • Katalog: "Glas aus Derenburg", VEB Glaswerk Harzkristall,1983
  • Katalog: "Glas der DDR II", Galerie unter den Linden, Berlin, 1983
  • Katalog: "Glas", Galerie am Fischmarkt, Erfurt, 1984
  • Katalog: "Kunsthandwerk aus dem Bezirk Suhl", Staudenhofgalerie, Potsdam, 1984
  • Katalog: "9.Kunstausstellung des Bezirkes Suhl", Verband bildender Künstler – DDR, 1984
  • Katalog: "Karin Nenz", Galerie im Steinweg, Suhl, 1985
  • Katalog: "Zweiter Coburger Glaspreis für moderne Glasgestaltung in Europa", Kunstsammlungenen der Veste Coburg, 1985
  • Katalog: "Glas, Grafik", Galerie Kunst der Zeit, Dresden, 1985
  • Katalog: "Modernes Glas, 17 Künstler aus der DDR", Städt.Museum Göttingen, 1985
  • Katalog: "Glas-Räume, Nenz, Waschke, Witteborn", Galerie am Fischmarkt, Erfurt, 1987
  • Katalog: "Glas der DDR VI", Galerie unter den Linden, Berlin, 1987
  • Journal: "Portrait Karin Nenz" von Rudolf Kober, Bildende Kunst / DDR Heft 3, 1988
  • Journal: "Spiel mit Strukturen", Schott Informationen, 1996
  • Journal: "Juego Con Estructuras", Arte Y Regalo, 1997
  • Buch: "Neues Glas und Studioglas", Clementine Schack von Wittenau, 2005, ISBN 3-7954-1619-1
  • Katalog: "Coburger Glaspreis 2006", Kunstsammlungen der Veste Coburg, 2006
  • Katalog: "3. Immenhäuser Glaspreis", Glasmuseum Immenhausen, 2006 (Download)
  • Journal: Artikel "Immenhausen, Coburg, and Munster", Neues Glas Heft 3, 2006
  • Katalog: "50 von 100", Kunstverein Talstraße e.V. Halle, 2015, ISBN 978-3-932962-80-6

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe Literatur