Karl August Wiedenhofen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karl August Wiedenhofen (* 12. Dezember 1888 in Düsseldorf; † 21. Mai 1958 in Düsseldorf) war ein deutscher Rechtsanwalt; als zentrale Figur einer Widerstandsgruppe wirkte er gegen das NS-Regime.

Widerstand in Düsseldorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im April 1945 beteiligte er sich an der Aktion Rheinland, einer Initiative Düsseldorfer Bürger mit dem Ziel, die Stadt kampflos an die vorrückenden US-amerikanischen Streitkräfte zu übergeben.

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wiedenhofen hat ein Ehrengrab auf dem Nordfriedhof[1] in Düsseldorf.

In Hellerhof, dem südlichsten Stadtteil Düsseldorfs, gibt es eine Wiedenhofenstraße.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.duesseldorf.de/stadtgruen/friedhoefe/map/gerresheim.shtml