Karnatische Kriege

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Karnataka-Kriege)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Karnatischen Kriege (auch: Karnataka-Kriege) waren britisch-französische Kolonialkriege in Indien. Sie fanden zum Teil im Rahmen eines Schlesischen Krieges (1740–1763) statt.

Die meisten Kampfhandlungen wurden in der Region der Karnatik geführt, worunter während der Kolonialzeit das Gebiet zwischen den Ostghats und der Koromandelküste im heutigen Bundesstaat Tamil Nadu verstanden wurde. Die Bezeichnung ist nicht mit dem heutigen Bundesstaat Karnataka zu verwechseln.

Die Karnatischen Kriege wurden in der Mitte des 18. Jahrhunderts geführt: