Kartini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Porträt von Raden Ayu Kartini (1890er)

Raden Adjeng Kartini (* 21. April 1879 in Jepara, Zentraljava, Niederländisch-Indien; † 17. September 1904 in Rembang, Java) war eine indonesische Frauenrechtlerin, die bis heute als Vorkämpferin der indonesischen Frauenbewegung wahrgenommen wird.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Raden Ayu Kartini war eine javanische Prinzessin und das Privileg besaß, eine Schule zu besuchen. Sie sprach fließend Niederländisch und erhielt ihre Ausbildung in den Niederlanden. 1903 gründete sie eine Mädchenschule, unabhängig von ihrem Status offen für Indonesier. Es war ein Durchbruch in der indonesischen Bildung. Raden Ayu Kartini setzte gegen die Polygamie ein und gilt als eine der größten Nationalheldinnen in der Geschichte Indonesiens.

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kartinis Geburtstag hat halboffiziellen Feiertagscharakter[1] und wird landesweit in den Schulen als Kartini-Tag (indonesisch Hari Kartini) gefeiert.[2] Ein Venuskrater ist nach ihr benannt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kartini – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Feiertage, Events und Festivals in Indonesien
  2. Raden Adjeng Kartini (1879–1904)