21. April

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 21. April ist der 111. Tag des gregorianischen Kalenders (der 112. in Schaltjahren), somit verbleiben noch 254 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
März · April · Mai
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

753 v. Chr.: Die sieben Hügel Roms
1519: Hernán Cortés’ Eroberungszug beginnt
1836: Schlacht von San Jacinto
1847: Kartoffelrevolution
1918: Fokker Dr.I (Nachbau)
1960: Plan Brasílias
1967: Logo der Χούντα („Junta“)

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1856: Achtstundentag Banner, Melbourne
1962: Space Needle
  • 1962: In Seattle, Washington, USA, wird die Weltausstellung Century 21 Exposition eröffnet. Die vom Architekten John Graham nach den Vorstellungen des Unternehmers Edward Carlson entworfene Space Needle, das heutige Wahrzeichen Seattles, ist rechtzeitig zur Eröffnung fertig geworden.
  • 1976: Mit Bagger 285 wird im Rheinischen Braunkohlerevier das erste Exemplar einer neuen Generation von Schaufelradbaggern mit Förderleistungen von mehr als 200.000 m³/Tag in Betrieb genommen, die die Leistung bisheriger Geräte verdoppelt. Das Gerät war zu diesem Zeitpunkt der weltgrößte Schaufelradbagger.
1989: Game Boy

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1734 gefunden: Das kleine Goldhorn (oben)
  • 1734: Der Bauer Erich Lassen entdeckt das kürzere der beiden Goldhörner von Gallehus. Sie sind die berühmtesten archäologischen Funde in Dänemark. Das längere ist ebenfalls zufällig im Jahr 1639 aufgefunden worden.
1749: Vauxhall Gardens
1889: Giacomo Puccini
1983: Wartburg
1988 beschädigt: Dürers Paumgartner-Altar

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1831: Gesche Gottfried

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1878: Papst Leo XIII.

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Friedrich Christoph Perthes (* 1772)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fredrik Bajer (* 1837)
Max Weber (* 1864)
Paul Karrer (* 1889)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kai-Uwe von Hassel (* 1913)
Anthony Quinn (* 1915)
Elisabeth II. (* 1926)
David Boren (* 1941)

1951–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gerhard Delling (* 1959)
Thomas Helmer (* 1965)
James McAvoy (* 1979)

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anselm von Canterbury († 1109)
Jean Racine († 1699)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Friedrich von Gärtner († 1843)
Jane Welsh Carlyle († 1866)
Elisabeth Grube († 1871)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mark Twain († 1910)
John Maynard Keynes († 1946)
Edward Victor Appleton († 1965)
Marcel Janco († 1984)

21. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Juan Antonio Samaranch († 2010)

Feier- und Gedenktage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirchliche und religiöse Gedenktage

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


 Commons: 21. April – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien