Kaspi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kaspi
კასპი
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Staat: GeorgienGeorgien Georgien
Region: Innerkartlien
Munizipalität: Kaspi
Gegründet: 4. Jh. v. Ch.
Stadt seit 1959
Koordinaten: 41° 55′ N, 44° 25′ OKoordinaten: 41° 55′ N, 44° 25′ O
Höhe: 560 m. ü. M.
 
Einwohner: 19.900 (2005)
 
Zeitzone: Georgian Time (UTC+4)
Telefonvorwahl: 271
Postleitzahl: 2600
 
Gemeindeart: Stadt
Kaspi (Georgien)
Kaspi
Kaspi
Gesamtansicht von Kaspi
Stadtzentrum

Kaspi (georgisch კასპი, kʼɑspʼɪ) ist eine Stadt in Georgien.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie liegt in der Region Innerkartlien und ist Kreisstadt der gleichnamigen Munizipalität. Kaspi liegt 48 km nordwestlich der Hauptstadt Tiflis zu beiden Seiten des Flusses Lechura.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Archäologische Ausgrabungen wiesen nach, dass das Stadtgebiet schon seit der Steinzeit besiedelt war. In der Bronzezeit war Kaspi ein bedeutender Ort im damaligen Georgien. Wie der georgische Historiker Leonti Mroweli (9. Jahrhundert) schrieb, sei die Stadt Kaspi von dem Georgier Uplos gegründet worden. In den historischen georgischen Quellen wird Kaspi neben anderen antiken georgischen Städten, wie Sarkine, Urbnisi und Odsrche genannt.[1]

Mit der Eröffnung des entsprechenden Abschnitts der Bahnstrecke Poti–Baku erhielt Kaspi 1872 einen Bahnhof.

Der Status einer Stadt bekam Kaspi im Jahre 1959.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ვ. ჯაოშვილი, ჯ. გვასალია, ქსე In: Georgische Sowjet Enzyklopädie. Band 5, Tiflis 1980, S. 425.