Katarrh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Klassifikation nach ICD-10
J00[1] Akute Rhinopharyngitis [Erkältungsschnupfen]
ICD-10 online (WHO-Version 2019)

Ein Katarrh (auch katarrhalische Entzündung oder Catarrhus; von altgriechisch καταρρεῖν katarrhein, deutsch ‚herunterfließen‘) ist eine Entzündung von Schleimhaut der Atmungsorgane, die mit einer vermehrten Absonderung wässrigen oder schleimigen Sekrets verbunden ist.[2] Früher wurden auch andere Schleimhautentzündungen häufig mit Katarrh bezeichnet, so etwa als „Uteruskatarrh“ bei einer Entzündung der Gebärmutterschleimhaut oder „Blasenkatarrh“ für eine Zystitis.[3]

Umgangssprachlich bezeichnet Katarrh eine Erkältung oder Rhinitis. Sinusitis und erst recht Pharyngitis, Laryngitis und Bronchitis sind behandlungsbedürftige, manchmal schwerwiegende Erkrankungen.

Ebenso wird auch die Trichodynie im Volksmund als Haarwurzelkatarrh, seltener Haarspitzenkatarrh bezeichnet.

Aus einer Verballhornung des Wortes entstanden die Begriffe Kater (nach übermäßigem Alkoholkonsum) sowie Muskelkater (nach intensiver Muskelbelastung).

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wiktionary: Katarrh – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alphabetisches Verzeichnis zur ICD-10-WHO Version 2019, Band 3. Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI), Köln, 2019, S. 442
  2. Chronic Catarrh — Its Symptoms, Causes and Effects. — A Few Practical Remarks by Dr. Lighthill, Author of "A Popular Treatise on Deafness", "Letters on Catarrh." No. 34 St. Mark's-Place, New-York. Symptoms of Catarrh. Causes of Catarrh. Treatment of Catarrh. From J.S. Beecher, Esq., firm of Ives, Beecher and Co., No. 98 Front-St. From Maj. Alvin Walker, Paymaster, U.S.A. From W. Larrabee, Esq. - Article. NYTimes.com. Abgerufen am 10. April 2016.
  3. W. Bylicki: Zur Technik intra-uteriner Ausspülungen in der Behandlung von Uteruskatarrhen. In: Centralblatt für Gynäkologie. Band 10, Nr. 15, 10. April 1886, S. 225–227.