Kazimierz Kordylewski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kazimierz Kordylewski, 1964

Kazimierz Kordylewski (* 11. Oktober 1903 in Posen; † 11. März 1981 in Krakau) war ein polnischer Astronom.

Kordylewski entdeckte 1956 vom Observatorium auf dem Berg Kasprowy Wierch aus in den Lagrange-Punkten des Systems Erde-Mond sehr lichtschwache Gebilde aus Gas und Staub, die als Kordylewskische Wolken bezeichnet werden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]