Kazumi Inamura

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kazumi Inamura (jap. 稲村 和美, Inamura Kazumi; * 10. November 1972) ist eine japanische Politikerin, Bürgermeisterin von Amagasaki und ehemalige Covorsitzende von Midori no Mirai.

Inamura studierte an der Universität Kōbe und engagierte sich während ihres Studiums nach dem Hanshin-Awaji-Erdbeben 1995 als freiwillige Helferin und gründete danach das „Freiwilligenzentrum der Universität Kōbe“ (神戸大学総合ボランティアセンター, Kōbe Daigaku Borantia Sentā). Später war sie auch für eine Stadtratsfraktion in Amagasaki tätig, den Shimin Jichi Club (市民自治クラブ). Nach ihrem shūshi-Abschluss (Master) 1998 arbeitete für einen Vorläufer des heutigen Wertpapierunternehmens SMBC Friend Shōken, wo sie bis 2002 blieb. Anschließend arbeitete sie im Wahlkampfbüro von Aya Shirai, die erstmals als Bürgermeisterin von Amagasaki kandidierte.

2003 kandidierte Inamura als Unabhängige im Wahlkreis Amagasaki (7 Mandate) für das Präfekturparlament und wurde mit dem dritthöchsten Stimmenanteil gewählt.[1] 2007 wurde sie, nun mit dem vierthöchsten Stimmenanteil, für eine zweite Amtszeit wiedergewählt.[2] Sie engagierte sich im 2004 als Sakigake-Nachfolger gegründeten Midori no Table („Grüner Tisch“), danach ab 2008 bei Midori no Mirai, wo sie neben Masaki Ioku den landesweiten Parteivorsitz führte. Seit 2010 ist sie gewöhnliches Mitglied der „Landeskonferenz“ (zenkoku kyōgikai) der Partei.[3]

2010 legte Inamura ihr Abgeordnetenmandat nieder und kandidierte selbst für das Bürgermeisteramt in Amagasaki. Mit der Unterstützung der Amtsinhaberin Aya Shirai wurde sie bei der Wahl am 21. November 2010 gegen drei weitere Kandidaten gewählt. Sie wurde damit die bis dahin jüngste Frau als Bürgermeisterin einer kreisfreien Stadt landesweit sowie die erste Bürgermeisterin der Grünen Partei Japans.[4][5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. JANJAN, The Senkyo: Ergebnis der Präfekturparlamentswahl Hyōgo 2003
  2. JANJAN, The Senkyo: Ergebnis der Präfekturparlamentswahl Hyōgo 2007
  3. Midori no Mirai: zenkoku kyōgikai iin 2010
  4. Residents of Amagasaki choose youngest female mayor in history. In: Mainichi Daily News. 22. November 2010, archiviert vom Original am 24. November 2010; abgerufen am 1. Dezember 2010 (englisch).
  5. 尼崎市長に稲村和美氏 女性最年少、初の30代. In: MSN/Sankei News. 21. November 2010, abgerufen am 1. Dezember 2010 (japanisch).