Kegelkopfmoose

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kegelkopfmoose
Conocephalum conicum

Conocephalum conicum

Systematik
Abteilung: Lebermoose (Marchantiophyta)
Klasse: Marchantiopsida
Unterklasse: Marchantiidae
Ordnung: Marchantiales
Familie: Conocephalaceae
Gattung: Kegelkopfmoose
Wissenschaftlicher Name der Familie
Conocephalaceae
Müll.Frib. ex Grolle
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Conocephalum
Hill

Die Kegelkopfmoose (Conocephalum) sind eine kleine Gattung von Lebermoosen. Diese Gattung ist die einzige aus ihrer Familie Conocephalaceae.

Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Conocephalum kommt vom griechischen konos = Kegel und kephale = Kopf; er verweist auf die kegelförmigen Köpfchen der weiblichen Gametangienstände.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Thallus ist mittelgroß bis groß, kann bis zu 2 Zentimeter breit und 15 Zentimeter lang werden und ist mehrfach gegabelt. Er weist auf der Oberseite eine deutliche Felderung auf, jedes Feld mit einer als weißer Punkt sichtbaren Atemöffnung, die kegelförmig über den Thallus emporgehoben ist. Jede Atemöffnung besteht aus 5 bis 6 konzentrischen Ringen mit jeweils 6 bis 8 schmalen Zellen.

Die Geschlechterverteilung ist diözisch. Die scheibenförmigen Antheridienstände befinden sich etwas eingesenkt auf der Thallusoberfläche. Die Archegonien sind kegelige Köpfchen (Name), die mit einem langen Stiel emporgehoben werden. Sporenkapseln befinden sich an der Unterseite dieser Köpfchen. Sporen sind mehrzellig und 70 bis 100 Mikrometer groß.

Arten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die weltweit 3 bekannten Arten sind ausschließlich auf der Nordhalbkugel verbreitet, besonders in gemäßigten Klimazonen:

In Europa kommen die beiden Arten C. conicum und C. salebrosum vor.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jan-Peter Frahm, Wolfgang Frey, J. Döring: Moosflora. 4. Auflage, UTB Verlag, 2004, ISBN 3-8252-1250-5, S. 41
  • Nebel, Philippi: Die Moose Baden-Württembergs Band 3. 1. Auflage, Ulmer Verlag, 2005, ISBN 3-8001-3278-8, S. 103
  • Wolfgang Frey, Eberhard Fischer, Michael Stech: Bryophytes and seedless Vascular Plants. In: Wolfgang Frey (Hrsg.): Syllabus of Plant FamiliesA. Engler's Syllabus der Pflanzenfamilien. 13. Auflage. Bd. 3, Borntraeger, Berlin/Stuttgart 2009, ISBN 978-3-443-01063-8, S. 31

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kegelkopfmoose (Conocephalum) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien