Kindheitstraum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kindheitstraum (engl. childhood dream) bezeichnet einen im Kindesalter autonom entwickelten, intensiven Wunsch. Im erweiterten Sinn steht Kindheitstraum umgangssprachlich auch für etwas als Kind Ersehntes (etwas „erträumen“) bzw. etwas Unwirkliches.

Arten von Kindheitsträumen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Häufig werden Berufsbilder zu Vorlagen eines Kindheitstraumes, z. B. der Traum vom Beruf Feuerwehrmann, Lokführer[1] oder Pilot[2]. Ein Kindheitstraum kann jedoch auch abstrakte Vorstellungen umfassen wie das Fliegen ohne technische Hilfsmittel. Kindheitsträume können sowohl zukunftsgerichtete Vision sein als auch konkret gegenwartsbezogen.

Funktion von Kindheitsträumen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kindheitsträume können bei der Entwicklung von Lebenszielen und der Lebensplanung Orientierung bieten. Die Realisierung von Kindheitsträumen ist häufig durch intrinsische Motivation geprägt. Die Summe aller Kindheitserinnerungen und Kindheitsträume beeinflussen nachweislich die spätere Entwicklung des Menschen.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Patrick Estrade (2007): Wir sind, was wir erinnern: Wie Kindheitserinnerungen unsere Persönlichkeit bestimmen (Broschiert) Goldmann-Verlag, München 2007. ISBN 3442154596
  • Frank Schnelle (1993): Die Spielberg - Factory. Kindheitsträume im Kino. (Broschiert) Heyne-Verlag, München 1993. ISBN 3453065484
  • Randy Pausch (2008): The Last Lecture Hodder & Stoughton (8. April 2008), ISBN 0340977736
  • Andreas Stütz (2011): Weltflug - Zwei Überflieger auf fünf Kontinenten (Die Verwirklichung des Kindheitstraums einer Weltreise im Fliewatüüt) Delius Klasing (14. März 2011), ISBN 9783768832823

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der ewige Kindheitstraum Stimme.de vom 3. Juni 2009
  2. Kindheitstraum Pilot (PDF; 98 kB) Wirtschaftszeitung.at vom Mai 2008
  3. Einfluss von Kindheitserinnerungen auf das spätere Leben Patrick Estrade zu Kindheitserinnerungen von 2006

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]