King Missile

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

King Missile sind eine Alternative-Rock-Band aus den USA. King Missile existiert seit 1986 in verschiedenen Erscheinungsformen um Sänger und Lyriker John S. Hall und war zeitweise der wirtschaftliche Anker des Labels Shimmy Disc.

Musikalisch bewegt sich die Band meist in den Bereichen von Rock, Hard Rock und experimentellem Rock. Die Texte von John S. Hall sind witzige oder ironische Betrachtungen, düstere Geschichten mit latentem Horror und Drogenvisionen oder Geschichten über sexuelle Obsessionen, die Hall entweder singt oder zur Musik spricht.

Zu ihren bekanntesten Stücken zählen der Alternative-Radio-Hit „Detachable Penis“ (über die Vor- und Nachteile eines abnehmbaren Penis) und „Martin Scorsese“ (eine Hommage an den Regisseur voller absurder Gewaltphantasien) .

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

King Missile

  • John S. Hall - Gesang
  • Dave Rick - Gitarre
  • Chris Xefos - Bassgitarre, Keyboards, Backing Vocals, Percussion
  • Roger Murdock - Schlagzeug, Percussion, Keyboards

King Missile III ("King Missile the Third", 1998 bis heute):

  • John S. Hall - Gesang
  • Sasha Forte - Bass, Violine, Gitarre, Keyboards, Backing Vocals
  • Bradford Reed - Pencilina, Schlagzeug, Percussion, Synthesizer, Backing Vocals

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

als King Missile (Dog Fly Religion)

  • Fluting On The Hump (1987)
  • They (1988)

als King Missile

  • Mystical Shit (1990)
  • The Way to Salvation (1991)
  • Happy Hour (1992)
  • King Missile (1994)

als King Missile III

  • Failure (1998)
  • The Psychopathology of Everyday Life (2002)
  • Royal Lunch (2004)