Kirche von Pernå

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Kirche von Pernå (Blick von Nordwesten)

Die Kirche von Pernå ist eine mittelalterliche Steinkirche in der ehemaligen Gemeinde Pernå (Pernaja) im Süden Finnlands, die heute ein Teil der Stadt Loviisa ist. Sie stammt aus dem 15. Jahrhundert und ist dem Erzengel Michael und dem Heiligen Erik gewidmet. Sie dient als Pfarrkirche der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Pernå, einer von fünf Kirchengemeinden im Gemeindeverbund Loviisa.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Westgiebel der Kirche von Pernå

Eine erste, noch aus Holz gebaute Kirche dürfte in Pernå bereits um 1300 entstanden sein. 1398 wurde die Gemeinde in einem Schreiben von Papst Bonifatius IX. aufgefordert, sich an einer Renovierung der alten Kirche oder dem Bau einer neuen Kirche zu beteiligen. Das genaue Baudatum der heutigen Kirche ist unbekannt, anhand stilistischer Merkmale und dendrochronologischer Ergebnisse lässt sich aber vermuten, dass die Kirche in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts entstand. Offenbar wurde die Sakristei als erster Bauabschnitt nach 1410 fertiggestellt, der Rest der Kirche dürfte um 1440 gebaut worden sein. Deutliche Gemeinsamkeiten mit anderen mittelalterlichen Steinkirchen im östlichen Uusimaa sprechen dafür, dass die Kirche von Pernå vom sogenannten „Meister von Pernå“ gebaut wurde, demselben Baumeister, der auch für den Dom von Porvoo, die St.-Laurentiuskirche in Vantaa und die Kirchen von Sipoo, Pyhtää und Vehkalahti verantwortlich zeichnete.

Baubeschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick aus Südosten

Die Kirche von Pernå ist sehr gut in ihrer mittelalterlichen Gestalt erhalten geblieben. Es besteht aus einem rechteckigen Langhaus mit Ausmaßen von 32 × 16,5 Metern, an das im Norden eine Sakristei und im Süden ein Waffenhaus angebaut sind. Das Feldsteinmauerwerk ist von außen weiß verputzt. Der Westgiebel des Langhauses und der Giebel des Waffenhauses sind mit Backsteinornamenten ausgestattet. Über einen Kirchturm verfügt die Kirche von Pernå nicht, hingegen sind die Kirchenglocken in einem freistehenden Glockenstapel aus dem Jahr 1853 untergebracht.

Das Langhaus der Kirche ist dreischiffig. Das Hauptschiff ist in sechs Sterngewölbe, die Seitenschiffe in jeweils sechs Kreuzgewölbe unterteilt.

Interieur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wände und Gewölbe der Kirche sind mit mittelalterlichen Seccomalereien geschmückt. Die Malereien wurden wohl schon im 17. Jahrhundert übertüncht und in den 1930er Jahren wieder freigelegt. Die Glasmalereien der Kirche stammen aus dem Jahr 1939. Zum Kircheninventar gehören vier mittelalterliche Holzskulpturen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Markus Hiekkanen: Suomen keskiajan kivikirkot (= Suomalaisen Kirjallisuuden Seuran toimituksia 1117). Suomalaisen Kirjallisuuden Seura, Helsinki 2007, ISBN 978-951-746-861-9, S. 450–453.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pernå Church – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 60° 26′ 22″ N, 26° 2′ 35″ O