Kiwi & Strit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehserie
Deutscher TitelKiwi & Strit
OriginaltitelKiwi og Strit
Produktionsland Dänemark
Jahr(e) 2016–2017
Produktions-
unternehmen
Copenhagen Bombay
Länge ca. 5 Minuten
Episoden 26 in 1 Staffel (Liste)
Genre Zeichentrick
Regie Esben Toft Jacobsen
Drehbuch Jannik Tai Mosholt
Esben Toft Jacobsen
Produktion Anne Sofie Hansen-Skovmoes
Esben Toft Jacobsen
Musik Nicklas Schmidt
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
9. Januar 2017 auf KiKA

Kiwi & Strit (Originaltitel: Kiwi og Strit) ist eine dänische animierte Zeichentrickserie. Die deutschsprachige Erstausstrahlung erfolgte am 9. Januar 2017 auf KiKA. Die Zielgruppe der Serie sind Kinder im Vorschulalter.

Kiwi & Strit wurde vom dänischen Animationsstudio Copenhagen Bombay in Zusammenarbeit mit dem Norddeutschen Rundfunk produziert.[1]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fabelwesen Kiwi und Strit leben auf einer Lichtung in einem Wald, in dem außer den beiden noch zahlreiche andere phantastische Wesen zuhause sind. Die beiden sind die besten Freunde, haben allerdings sehr gegensätzliche Charaktereigenschaften. Kiwi ist sehr ordentlich, plant stets seine Handlungen vorher, ist schüchtern und vorsichtig. Strit dagegen ist spontan und draufgängerisch, er handelt meistens ohne vorher zu überlegen. Auch die Häuser der beiden Hauptfiguren entsprechen deren Charakter: das Haus von Kiwi ist ordentlich und aufgeräumt, das Haus von Strit ist völlig chaotisch und liegt sogar auf der Seite. Gemeinsam erleben sie verschiedene Abenteuer, welche sie am Ende jeder Episode auf einem Polaroidfoto festhalten.

Die Serie soll Kindern verdeutlichen, dass es wahre Freundschaft auch zwischen völlig verschiedenen Charakteren geben kann.[2]

Episoden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Staffel von Kiwi & Strit mit 26 Episoden wurde 2017 produziert. Eine zweite Staffel mit weiteren 26 Episoden ist aktuell (Stand: Oktober 2019) in Produktion.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oliver Armknecht, Chefredakteur der Seite Film-Rezensionen.de, vergleicht Kiwi & Strit mit den Minions aus Ich – Einfach unverbesserlich und den Figuren aus dem Spielfilm Die Winzlinge – Operation Zuckerdose. Er sieht die beiden Hauptcharaktere in „bester Tradition anderer skandinavischer Fantasiewesen“. Die Serie sei zwar schlicht und wenig anspruchsvoll, aber dennoch „humorvoll“, „charmant und turbulent“ und für Kinder bedenkenlos zu empfehlen.[3]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Label Edel Germany veröffentlichte die Serie im deutschsprachigen Raum auf drei DVDs.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Toons shortcut. In: Animation Magazine, Ausgabe vom 1. Mai 2016. (Online im PressReader, englisch).
  2. Spaß im Doppelpack: „Kiwi & Strit“ (NDR). Premiere der dänischen Animationsserie ab 9. Januar bei KiKA. Presseportal, 6. Januar 2017, abgerufen am 28. November 2017.
  3. Oliver Armknecht: Kiwi & Strit – Volume 1. Film-Rezensionen.de, 5. Januar 2017, abgerufen am 28. November 2017.