Kleine Kirche (Alzey)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kleine Kirche

Die Kleine Kirche ist eine von 1728 bis 1731 erbaute ehemalige lutherische Kirche in Alzey.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche wurde 1998 komplett renoviert und am 25. April 1998 wieder eingeweiht. 2005 begann eine weitere Renovierungsphase, die die Kirche in ihren Urzustand von 1731 zurückversetzen und die baulichen Veränderungen des ausgehenden 19. Jahrhunderts wieder rückgängig machen soll.

Orgel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stumm-Orgel von 1737

Die Orgel wurde im Jahre 1737 von der Orgelbauerfamilie Stumm, mutmaßlich von Johann Michael Stumm erbaut und 1998 von der Orgelbaufirma Förster & Nicolaus restauriert. Das Instrument hat 21 Register auf zwei Manualen und Pedal. Die Trakturen sind mechanisch.[1]

I Hauptwerk C–c3
1. Principal 8′
2. Hohlflöte 8′
3. Gambe B/D 8′
4. Salicional D 8′
5. Octave 4′
6. Bordun 4′
7. Quinte 223
8. Superoctave 2′
9. Terz 135
10. Mixtur 1′
11. Trompete B/D 8′
II Echowerk C–c3
12. Bordun 8′
13. Rohrflöte 4′
14. Salicional 2′ / 4′
15. Superoctave 2′
16. Quinte 113
17. Trompete D 8′
Pedal C–c1
18. Subbass 16′
19. Principalbass 8′
20. Gedacktbass 8′ F&N
21. Octavbass 4′ L
F&N = Register von Förster & Nicolaus (1950)
L = Register von Ladolt (1882)
B = Basslage
D = Diskantlage

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nähere Informationen zur Orgel

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 49° 44′ 48″ N, 8° 6′ 52″ O