Klenshyttan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Klenshyttan
Sweden Dalarna location map.svg
Klenshyttan
Klenshyttan
Lokalisierung von Dalarna in Schweden
Staat: Schweden
Provinz (län): Dalarnas län
Historische Provinz (landskap): Dalarna
Gemeinde (kommun): Ludvika
Koordinaten: 60° 6′ N, 15° 6′ OKoordinaten: 60° 6′ N, 15° 6′ O
SCB-Code: S6613
Status: Småort
Einwohner: 78 (31. Dezember 2015)[1]
Fläche: 0,32 km²[1]
Bevölkerungsdichte: 244 Einwohner/km²

Klenshyttan ist ein kleiner Ort (Småort) und ein ehemaliges Hüttenwerk in der Gemeinde Ludvika der schwedischen Provinz Dalarnas län.

In Klenshyttan wurde von 1605 bis 1920 Roheisen hergestellt. Das Hüttenwerk ist heute ein Industriemuseum und ein Teil des Ekomuseum Bergslagen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Eisenhütte wurde vermutlich im Jahr 1605 angelegt. In den ältesten erhaltenen schriftlichen Quellen wird der Ort „Klämshyttan“ genannt, da wurde eine Hammerschmiede errichtet, die jedoch schon 1650 wieder geschlossen wurde. Das Hüttenwerk ist mehrfach modernisiert worden. Der noch gut erhaltene Holzkohlehochofen stammt aus dem Jahr 1882. Weiterhin stehen der Röstofen, ein Kalkofen, das Herrenhaus und verschiedene Gebäuderuinen im ehemaligen Hüttengelände.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Lindeqvist Christina, Hägerman Britt-Marie, red (2010). Om järn och människor: Ekomuseum Bergslagen berättar i landskapet: guidebok. Ludvika: Ekomuseum Bergslagen, ISBN 978-91-633-6907-0.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Klenshyttan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Statistiska centralbyrån: Småorter 2015, byggnader, areal, överlapp tätorter, koordinater (Excel-Datei)