Klina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klinë/Klina1
Klina/Клина2
Wappen von Klinë/Klina
Klina (Kosovo)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Kosovo3
Bezirk: Verwaltungsbezirk Peja
Gemeinde: Klina/Klina
Koordinaten: 42° 37′ N, 20° 35′ OKoordinaten: 42° 37′ 18″ N, 20° 34′ 40″ O
Höhe: 382 m ü. A.
Fläche: 308 km²
Einwohner: 37.586 (2011)
Bevölkerungsdichte: 122 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: +383 (0) 39
Postleitzahl: 32000
Kfz-Kennzeichen: 03
Struktur und Verwaltung
Gemeindeart: Großgemeinde
1 albanisch (unbestimmte / bestimmte Form),
2 serbisch (lateinische / kyrillische Schreibweise)
3 Die Unabhängigkeit des Kosovo ist umstritten. Serbien betrachtet das Land weiterhin als serbische Provinz.

Klina (albanisch auch Klinë; serbisch Клина/Klina) ist eine Stadt und Amtssitz der gleichnamigen Großgemeinde im Nordwesten des Kosovo. Durch die Stadt fließt der Weiße Drin.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während die Zahl der Albaner in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich zunahm, sind die Zahlen der ethnischen Minderheiten, wie diejenigen der Serben und Roma, durch den Kosovokrieg stark geschrumpft.

Ethnische Zusammensetzung
Jahr / Bevölkerung Albaner  % Serben  % Montenegriner  % Roma  % Insgesamt
1961 18.124 66,75 % 7.378 27,17 % 1.372 5,05 % 80 0,29 % 27.153
1971 33.050 78,04 % 7.864 18,57 % 1.157 2,73 % 118 0,28 % 42.351
1981 45.594 83,60 % 6.829 12,52 % 973 1,78 % 798 1,46 % 54.539
1991 43.248 82,75 % 5.209 9,97 % 621 1,19 % 1.278 2,45 % 52.266
Januar 1999 55.000 78,6 % 10.000 14,3 % 5.000 7,1 % 70.000
2006 53.000 96,5 % 94 0,17 % 1.800 3,3 % 54.900
Jugoslawische Volkszählungen für die Daten von 1991, OSCE-Schätzungen für 1999 und 2006

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Klina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien