Gemeinde Klina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Komuna e Klinës
Opština Klina/Општина Клина
GjakovaDeçanDragashPrizrenFerizajFushë KosovaGjilanDrenasGračanicaHan i ElezitPejaIstogJunikKaçanikKamenicaKamenicaKlinaKlokotLeposavićLipjanMalishevaMamushaMitrovica e JugutSeverna Kosovska MitrovicaŠtrpceNovo BrdoObiliqPartešPodujevaPristinaPristinaRahovecRanilugShtimeSkënderajSuharekaVitiaVushtrriaZubin PotokZvečanAlbanienNordmazedonienMontenegroSerbienLage der Gemeinde Klina im Kosovo (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Staat KosovoKosovo Kosovo
Bezirk Peja
Verwaltungssitz Klina
Fläche 308 km²
Einwohner 38.496 (2011)
Bevölkerungsdichte 125 Einwohner/km²
Kfz-Kennzeichen 03
Bürgermeister Zenun Elezaj (AAK)
Postanschrift Komuna e Klinës
Sheshi Mujë Krasniqi
32000 Klinë
Webpräsenz

Die Gemeinde Klina (albanisch Komuna e Klinës, serbisch Општина Клина Opština Klina) ist eine Gemeinde im Kosovo. Sie liegt im Bezirk Peja. Verwaltungssitz ist die Stadt Klina.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Klina befindet sich im mittleren Westen des Kosovo. Im Süden grenzt die Gemeinde an Malisheva und Gjakova, im Osten an Skënderaj und Drenas, im Norden an Istog und im Westen an Peja. Insgesamt befinden sich 54 Dörfer in der Gemeinde. Die Fläche beträgt 308 km². Zusammen mit den Gemeinden Istog und Peja bildet die Gemeinde den Bezirk Peja.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Volkszählung aus dem Jahr 2011 ergab für die Gemeinde Klina eine Einwohnerzahl von 38.496. Davon gaben 37.216 an, Albaner zu sein, 934 Balkan-Ägypter, 98 Serben, 85 Aschkali, 78 Roma, 20 Bosniaken und 3 Türken.

31.185 deklarierten sich als Muslime, 7124 als Katholiken, 100 als Orthodoxe und eine Person hat keinen Glauben.

Zensus 1948 1953 1961 1971 1981 1991 2011
Einwohner[1] 20.665 22.592 27.153 33.312 42.813 52.266 38.496
Ethnie Albaner Serben Türken Bosniaken Roma Aschkali Balkan-Ägypter Andere Unbekannt
Einwohner[2] 37.216 98 3 20 78 85 934 23 32
Religion Muslime Orthodoxe Katholiken Atheisten Andere Unbekannt
Einwohner[3] 31.185 100 7.124 1 13 44
Ethnische Zusammensetzung
Jahr / Bevölkerung Albaner % Serben % Montenegriner % Roma % Insgesamt
1961 18.124 66,75 % 7.378 27,17 % 1.372 5,05 % 80 0,29 % 27.153
1971 33.050 78,04 % 7.864 18,57 % 1.157 2,73 % 118 0,28 % 42.351
1981 45.594 83,60 % 6.829 12,52 % 973 1,78 % 798 1,46 % 54.539
1991 43.248 82,75 % 5.209 9,97 % 621 1,19 % 1.278 2,45 % 52.266

Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Albanisch Serbisch Einwohnerzahl
(Volkszählung 2011)
Bërkova Berkovo 246
Binxha Biča 117
Bokshiq Bokšić 433
Budisalc Budisavci 398
Caravik Cerovik 1241
Çabiq Čabić 862
Çeskova Českovo 373
Çupeva Čupevo 579
Deiq Deič 376
Dërsnik Drsnik 1770
Dobërdol Dobri Dol 339
Dollc Dolac 276
Dollova Dolovo 444
Dranashiq Drenovčić 21
Drenoc Drenovac 440
Dugajeva Dugonjive 399
Dush Duš 241
Dush i Vogël Dušević 196
Gjurgjevik i Madh Veliki Đurđevik 449
Gjurgjevik i Vogël Mali Đurđevik 745
Gllareva Iglarevo 1784
Grabanica 728
Grabca Grabac 206
Gremnik Grebnik 1131
Jagoda 197
Jashanica Jošanica 1784
Jelloc Jelovac 27
Këpuz Kpuz 622
Kërnica Krnjince 794
Klina 5542
Klinaca Klinavac 480
Krusheva e Madhe Veliko Kruševo 585
Krusheva e Vogël Malo Kruševo 323
Leskoc Leskovac 239
Nagllava Naglavci 67
Paskalica
Përçeva Prčevo 1005
Pjetërq i Epërm Gornji Petrič 563
Pjetërq i Poshtëm Donji Petrič 160
Pogragja Pograđe 366
Radulloc Radulovac 353
Ranoc Renovac 353
Resnik 399
Rigjeva Riđevo 870
Rudica Rudice 446
Sferka Svrhe 2448
Shtarica Štarica
Shtupel Štupelj 771
Siqeva Sićevo 1338
Stupa Stup 179
Ujmira Dobra Voda 544
Videja Vidanje 663
Volljak Volujak 929
Zabërgja Zabrđe 728
Zajm Zajmovo 1267
Zllakuqan Zlokućane 660

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Gemeinde Klina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kosovo censuses. In: pop-stat.mashke.org. Abgerufen am 31. Oktober 2017.
  2. Ethnic composition of Kosovo 2011. In: pop-stat.mashke.org. Abgerufen am 31. Oktober 2017.
  3. Religious composition of Kosovo 2011. In: pop-stat.mashke.org. Abgerufen am 31. Oktober 2017.