Knüppel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Knüppel steht für:

  • einen Stock zum Schlagen, siehe Keule und Schlagstock
  • Bezeichnung für ein Stahlhalbzeug, siehe Knüppel (Stahl)
  • Brötchen-Variante aus dem Berliner Raum, siehe Brötchen
  • dünnes Rundholz, welches nicht sinnvoll zu Schnittholz verarbeitet werden kann, siehe Knüppelholz
  • kurze Äste und unregelmäßig bebeilte Spalthölzer, die unter anderem als Wellerhölzer in Holzbalkendecken sowie als Stakholz in Lehmwänden eingesetzt werden


Knüppel ist der Familienname folgender Personen:

Weiteres:

Siehe auch:

WiktionaryWiktionary: Knüppel – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen