Kohlenstoß

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kohlenstoß ist die im Strebbau für die Gewinnung freigelegte Fläche des Steinkohlenflözes. An der dem Kohlenstoß abgewandten Seite des Strebes befindet sich der Alte Mann.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Walter Bischoff, Heinz Bramann, Westfälische Berggewerkschaftskasse Bochum: Das kleine Bergbaulexikon. 7. Auflage, Verlag Glückauf GmbH, Essen, 1988, ISBN 3-7739-0501-7