Kokedama

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kokedama

Kokedama (jap. 苔玉, dt. „Moosball“) ist ein Ball aus Moos, auf dem eine Zierpflanze wächst. Die Pflanzidee stammt aus Japan, wo sie sehr verbreitet und beliebt ist[1].

Herstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kokedamas werden die Bonsais der armen Leute genannt.[2] Hergestellt werden sie, indem eine Kugel aus feuchter Akadamaerde (roter Lehmerde) und Keto (Schwarztorf) geformt wird. In diese wird die Pflanze gesetzt, darauf das Moos.[3] Fixiert wird das Gebilde noch mit Aluminiumdraht. Sie müssen regelmäßig gegossen werden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kokedama – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Kokedama: nature that can be held in your palm auf japan-i.jp (Englisch, abgerufen am 27. April 2012)
  2. Kokedama Info auf www.rm-collectibles.com (Englisch, abgerufen am 27. April 2012)
  3. Eintrag im Stichwort-Lexikon auf www.bonsai.info.at (abgerufen am 27. April 2012)