Kokoni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kokoni
Kokoni
Nicht von der FCI anerkannt
Ursprung:

Griechenland

Widerristhöhe:

Rüden 24–38 cm
Hündinnen 23–27 cm

Gewicht:

Rüden 5–8 kg
Hündinnen 4–7 kg

Liste der Haushunde

Der Kokoni (griechisch Κοκόνι) ist eine Hunderasse aus Griechenland und ist der FCI-Gruppe 9 anzusiedeln. Er ist ein Begleithund, der Besucher meldet und kleine Haustiere bewacht.

Herkunft und Geschichtliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Griechenland wurde der Kokoni schon in der Antike als Haus- und Hofhund gehalten.[1] Seit dem Jahr 2005 ist der Kokoni, auf nationaler Ebene, als Rassehund anerkannt,[2]
Den Kokoni gibt es in zwei Varianten, die Bezeichnung "Melitaio Kynideo" steht für den langhaarigen und die weniger verbreitete Art "Alopekis" für den kurzhaarigen Hund. Die langhaarige Variante wurde im Jahr 2005 unter der offiziellen Rassenbezeichnung "Kokoni" in Griechenland auf nationaler Ebene anerkannt.[1] Die FCI führt die Rasse "Kokoni" jedoch nicht. Die englische Bezeichnung für diese Rasse lautet "Small Greek Domestic Dog"[3]

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Körperbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kokoni ist von den Proportionen her länger als hoch.[3], hat kräftige und gerade Läufe, und trägt seine buschige Rute im Halbkreis über dem Rücken[4] Der Kopf des Kokoni ist eher länglich und ähnelt in der Form der eines Dackels.[1]

Fell[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Fell kommt in allen Farbgebungen vor und ist:

  • im Gesicht und an der Vorderseite der Vorderläufe kurz
  • am Hals und Rumpf mittellang
  • an der Rute und der Behosung lang bis sehr lang
  • im Nackenbereich oftmals länger als an der restlichen Rückenpartie

Seine Kippohren sind mit langen Haaren besetzt. Ebenfalls typisch für einen Kokoni ist die, am Ohransatz, hochstehende Behaarung.[1]

Augen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die großen runden Augen sind braun und decken, je nach Fellfarbe, das Spektrum von hellbraun bis dunkelbraun ab.

Größe und Gewicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Größe (Widerristhöhe): für Rüden 24–38 cm, für Hündinnen 23–27 cm Gewicht: 4–8 kg[2] [5]

Gesundheit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kokonis haben eine Lebenserwartung von rund 16 Jahren. Für diese Hunde sind keine rassetypischen Erkrankungen bekannt.[5]

Wesen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kokoni bewegt sich im Freien schnell und lebhaft.[1]
Der Charakter lässt sich mit den folgenden Stichpunkten beschreiben: aufgeweckt, fröhlich, kontaktfreudig, intelligent, treu, anhänglich, verspielt, sehr aktiv und gelehrig. Ein Kokoni sucht stets die Nähe zu seinen Besitzern, was ihn für die Haltung in Familien interessant macht. Da Kokonis sehr aktiv sind, muss man ihnen genügend Aufmerksamkeit schenken. Lange Spaziergänge stehen genauso an der Tagesordnung, wie Beschäftigungen durch Denkspiele.[3] [4] [5] Sie schlagen bei Eindringlingen Alarm und halten das Grundstück frei von Ungeziefer wie Mäusen oder Ratten.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Cameron Berry: Kokoni Training Guide Kokoni Training Book Features: Kokoni Housetraining, Obedience Training, Agility Training, Behavioral Training, Tricks and More, CreateSpace Independent Publishing Platform 2017, ISBN 978-1979459112.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e http://www.kretahund.de/griechischerassen/kokoni/index.php
  2. a b c https://www.agila.de/agila-magazin/2390-kokoni-griechischer-rassehund
  3. a b c https://www.hunde.de/hund/hunderassen/541/small-greek-domestic-dog.html
  4. a b https://www.animalfriends-greece.de/allerlei-infos/rassen-portraits/der-kokoni/
  5. a b c http://hundsgemeine-literatur.blogspot.com/p/der-kokoni.html

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]