Kopatschi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kopatschi (Ukraine)
Kopatschi
Kopatschi
Ukraine
Lage von Kopatschi in der Ukraine

Koordinaten: 51° 21′ N, 30° 8′ O

Denkmal im Ort

Kopatschi (ukrainisch Копачі, russisch Копачи) ist ein ehemaliger Ort in der Ukraine. Er liegt in der Sperrzone von Tschernobyl. Nach der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl wurde er sehr stark kontaminiert und verlassen. Die Häuser der Bewohner wurden als Experiment niedergerissen, was zur Folge hatte, dass sich die Radioaktivität tiefer in den Boden und weiter an den östlich des Dorfes angelegten Kühlungsteiches des nun havarierten Kernkraftwerkes ausbreiten konnte. Kopatschi ist das einzige Dorf, in dem die Häuser niedergerissen wurden. Noch vorhanden ist ein ehemaliger Kindergarten (ein Steinhaus) sowie ein Denkmal, das an die Befreiung der deutschen Besatzung im Zweiten Weltkrieg erinnert.[1] Zum Zeitpunkt der Evakuierung hatte das Dorf 1114 Einwohner.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Robin McKie: Chernobyl 25 years on: a poisoned landscape. In: theguardian.com. The Guardian, 27. März 2011, abgerufen am 18. April 2018 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kopatschi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien