Kraftwerk Cerro Prieto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kraftwerk Cerro Prieto
Lage
Kraftwerk Cerro Prieto (Mexiko)
Kraftwerk Cerro Prieto
Koordinaten 32° 24′ 17″ N, 115° 12′ 41″ WKoordinaten: 32° 24′ 17″ N, 115° 12′ 41″ W
Land MexikoMexiko Mexiko
Daten
Primärenergie Geothermie
Leistung 570 MW
Eigentümer CFE
Betreiber CFE
Betriebsaufnahme 1973
f2

Das Kraftwerk Cerro Prieto ist ein Geothermiekraftwerk in Baja California, Mexiko. Es besteht aus insgesamt vier Anlagen. Die installierte Leistung des Kraftwerks beträgt 570 MW. Die Stadt Mexicali liegt ungefähr 15 km nordwestlich.

Das Kraftwerk ist im Besitz der CFE und wird auch von CFE betrieben.

Cerro Prieto I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Kraftwerk Cerro Prieto I besteht aus fünf Blöcken mit einer installierten Leistung von insgesamt 180 MW; die Anlage ging von 1973 bis 1985 in Betrieb. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick:[1][2]

Block Max. Leistung (MW) Betriebsbeginn Turbine Generator Status
1 37,5 1973 Toshiba Toshiba stillgelegt
2 37,5 1973 Toshiba Toshiba stillgelegt
3 37,5 1976 Toshiba Toshiba stillgelegt
4 37,5 1976 Toshiba Toshiba stillgelegt
5 30 1985 Toshiba Toshiba in Betrieb

Im Jahr 2011 wurden die Blöcke 1 und 2 stillgelegt, da die Bohrlöcher immer weniger Dampf lieferten; 2012 mussten die Blöcke 3 und 4 aus demselben Grund stillgelegt werden.[2]

Cerro Prieto II[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Kraftwerk Cerro Prieto II besteht aus zwei Blöcken mit einer installierten Leistung von insgesamt 220 MW; die Anlage ging 1984 in Betrieb. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick:[3]

Block Max. Leistung (MW) Betriebsbeginn Turbine Generator Status
1 110 1984 Toshiba in Betrieb
2 110 1984 Toshiba in Betrieb

Cerro Prieto III[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Kraftwerk Cerro Prieto III besteht aus zwei Blöcken mit einer installierten Leistung von insgesamt 220 MW; die Anlage ging von 1985 bis 1986 in Betrieb. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick:[4]

Block Max. Leistung (MW) Betriebsbeginn Turbine Generator Status
1 110 1985 Toshiba in Betrieb
2 110 1986 Toshiba in Betrieb

Cerro Prieto IV[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Kraftwerk Cerro Prieto IV besteht aus vier Blöcken mit einer installierten Leistung von insgesamt 100 MW; die Anlage ging 2000 in Betrieb. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick:[2][5]

Block Max. Leistung (MW) Betriebsbeginn Turbine Generator Status
1 25 2000 Mitsubishi in Betrieb
2 25 2000 Mitsubishi in Betrieb
3 25 2000 Mitsubishi in Betrieb
4 25 2000 Mitsubishi in Betrieb

Im Jahr 2002 erzeugte Cerro Prieto IV 862,615 Mio. kWh.[6]

Cerro Prieto V[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gab Pläne, ein weiteres Kraftwerk, Cerro Prieto V, mit einer installierten Leistung von insgesamt 100 MW zu errichten; aufgrund des nachlassenden Dampfdrucks in den bereits existierenden Bohrlöchern wurden diese Pläne aber aufgegeben.[2]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2012 wurde eine experimentelle Solaranlage mit 5 MW auf dem Gelände installiert, um verschiedene Photovoltaik-Technologien zu erforschen.[2]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cerro Prieto I Geothermal Plant Mexico. Global Energy Observatory, abgerufen am 23. August 2018 (englisch).
  2. a b c d e Geothermal and Solar Energy in Cerro Prieto. pangea.stanford.edu, April 2015, abgerufen am 23. August 2018 (englisch).
  3. Cerro Prieto II Geothermal Plant Mexico. Global Energy Observatory, abgerufen am 23. August 2018 (englisch).
  4. Cerro Prieto III Geothermal Plant Mexico. Global Energy Observatory, abgerufen am 23. August 2018 (englisch).
  5. Cerro Prieto IV Geothermal Plant Mexico. Global Energy Observatory, abgerufen am 23. August 2018 (englisch).
  6. CERRO PRIETO IV, THE NEWEST POWER PLANT IN CERRO PRIETO GEOTHERMAL FIELD. pangea.stanford.edu, abgerufen am 23. August 2018 (englisch).