Krankenpfleger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Krankenschwester)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Krankenpfleger respektive Krankenschwester ist die allgemeine Bezeichnung für einen Beruf im Pflegedienst des Gesundheitswesens.
Pflegerinnen werden oft noch als „Schwester“ angesprochen, diese Kurzform gilt inzwischen aber nicht mehr als Berufsbezeichnung.

Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ausbildung ist national uneinheitlich geregelt, auch die exakte Berufsbezeichnung:

  • Deutschland: seit 2004 Gesundheits- und Krankenpfleger/-in Pflegefachpersonal, das seine Ausbildung vor 2004 beendet hat, darf die ursprüngliche und immer noch geschützte Berufsbezeichnung Krankenschwester bzw. Krankenpfleger wahlweise weiter führen.
  • Österreich: Diplomierte/r Gesundheits- und Krankenpfleger/-schwester (schulisch oder als Fachhochschul-Studiengang)[1] (allgemeine Bezeichnung: Diplomierte Pflegeperson)
  • Schweiz, Liechtenstein: Pflegefachfrau/Pflegefachmann respektive Krankenpfleger FA SRK
  • USA: Die Ausbildung zur Registered Nurse (R.N.) findet in den USA als Bachelorstudiengang in Krankenpflege (Nursing) an Hochschulen statt. Um in einem bestimmten US-Bundesstaat arbeiten zu können, muss dort eine Zulassung beantragt und in der Regel eine weitere Prüfung (National Council Licensure EXamination-Registered Nurse; NCLEX-RN) abgelegt werden.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Berufsinformation Dipl. Gesundheits- und Krankenpfleger/-schwester, ams.at
  2. www.educationusa.de, abgerufen am 30. Juli 2015