Kratos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kratos (griechisch Κράτος, Macht, Stärke[1]) ist in der griechischen Mythologie der Gott der Macht und wird ebenso als Geist Spartas bezeichnet. Bei Hyginus wird er mit lateinischem Namen Potestas genannt.[2]

Er ist ein Sohn des Pallas und der Styx. Seine Geschwister sind Zelos, Bia, und Nike.[3]

Wie seine Geschwister ist er ständiger Begleiter des Zeus, mit ihrem Vater Pallas kämpfen sie in der Titanomachie gegen die Titanen.[4][5] Gemeinsam mit Bia wird er damit beauftragt, Prometheus an den Kaukasus zu schmieden, da Prometheus den Menschen das Feuer gebracht hatte.[6]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Karl Kerényi: Die Mythologie der Griechen. Beck, Nördlingen, 1990 ISBN 3-423-01345-1, S. 33–34
  2. Hyginus, Fabulae Praefatio.
  3. Hesiod, Theogonie 383.
  4. Hesiod, Theogonie 385.
  5. Bibliotheke des Apollodor 1, 2, 4.
  6. Lexikon der antiken Mythen und Gestalten. Hrsg. Michael Grant, John Hazel. Beck, Nördlingen, 1990 ISBN 3-423-03181-6, S. 90