Kroger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Kroger Co.
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN US5010441013
Gründung 1883
Sitz Cincinnati, Vereinigte Staaten
Leitung David Dillon
Mitarbeiter 400.000 (2014)[1]
Umsatz 108,46 Mrd. $ (2014)[1]
Branche Einzelhandel
Website www.kroger.com
Krogerzentrale in Cincinnati, Ohio

The Kroger Co. ist mit einem Umsatz von über 100 Milliarden US-Dollar (2014) die größte Lebensmittel-Supermarkt-Kette und nach Wal-Mart und Home Depot der drittgrößte Einzelhändler in den USA. Das Unternehmen mit Sitz in Cincinnati ist im Aktienindex S&P 500 gelistet. Geschäftsführer des Unternehmens ist David Dillon.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kroger in Houston

Kroger wurde 1883 von Barney Kroger als kleiner Lebensmittelladen in Cincinnati gegründet. 1901 wurde Kroger der erste Händler in den Vereinigten Staaten, der sein Brot selber buk statt es von anderen Bäckereien zuzukaufen.[2] Noch heute produziert Kroger viele Lebensmittel selbst. In den folgenden Jahrzehnten expandierte Kroger stark. 1999 fusionierte Kroger mit Fred Meyer, Inc. Die 13 Milliarden Dollar Übernahme war die größte in der Unternehmensgeschichte.[2] 2014 fand die bisher letzte große Übernahme statt. Kroger übernahm Harris Teeter mit mehr als 200 Geschäften.[2]

Ein Ralphs Marketplace

Märkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Fred Meyer Store
King Soopers in Denver

In 32 Bundesstaaten war Kroger 2015 mit über 2.620 Supermärkten, 781 Convenience-Stores[3] sowie 326 Juweliergeschäften präsent.[1] Der größte Supermarkt befindet sich in Anderson Township, Ohio. Die Märkte werden unter 20 verschiedenen Namen betrieben:[1]

  • Harris Teeter, 233 Geschäfte
  • Ralphs, 218 Geschäfte
  • Kroger Southwest, 211 Geschäfte
  • Kroger Atlanta, 186 Geschäfte
  • King Soopers/City Market, 146 Geschäfte
  • Smith´s, 139 Geschäfte
  • Kroger Central, 136 Geschäfte
  • Fred Meyer Stores, 132 Geschäfte
  • Food 4 Less, 131 Geschäfte
  • Kroger Michigan, 124 Geschäfte
  • Kroger Columbus, 122 Geschäfte
  • Kroger Mid-Atlantic, 120 Geschäfte
  • Fry´s Food & Drug, 119 Geschäfte
  • Kroger Delta, 111 Geschäfte
  • Kroger Cincinnati, 109 Geschäfte
  • Kroger Louisville, 98 Geschäfte
  • Kroger Nashville, 89 Geschäfte
  • Dillons Food Stores, 82 Geschäfte
  • Quality Food Centers, 65 Geschäfte
  • Jay C, 54 Geschäfte

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Vielzahl der Produkte in den Märkten von Krogers werden selbst produziert. Kroger betreibt dazu 37 eigene Produktionsbetriebe.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d The Kroger Factbook, auf www.eproxymaterials.com, abgerufen am 6. Dezember 2015
  2. a b c History of Kroger, auf www.thekrogerco.com, abgerufen am 6. Dezember 2015
  3. Locations, auf www.thekrogerco.com, abgerufen am 6. Dezember 2015
  4. Manufacturing, auf www.thekrogerco.com, abgerufen am 6. Dezember 2015