Kronjuwelen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Kronjuwelen bezeichnet man die Sammlung besonders wertvoller Schmuck- und Kunstgegenstände eines Königshauses, zu denen als Kern die Insignien (insbesondere Krone, Zepter, Schwert, Reichsapfel) gehören. Bedeutende Sammlungen sind:

Die japanischen Throninsignien sind mit Kronjuwelen der westlichen Welt vergleichbar. Scherzhaft spricht man in Japan seit der Nachkriegszeit auch von den „drei neuen Kronjuwelen“, wenn von verschiedenen Symbolen des gestiegenen Lebensstandards die Rede ist.