Kunstgarten Graz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der kunstGarten in Graz ist ein 2004 gegründetes Museumsprojekt und zugleich eine Kulturinitiative, die Naturgeschehen und zeitgenössische Kunst miteinander verbindet und mit allen Sinnen erlebbar macht. Träger ist der gleichnamige, gemeinnützige Verein, der im 5. Grazer Stadtbezirk, dem Bezirk Gries, ansässig ist und dort sowohl im öffentlichen Raum als auch in einem eigenen Schaugarten ganzjährig verschiedene öffentliche Projekte, Ausstellungen, Vorträge, Aufführungen, Lesungen und Konzerte anbietet, fördert oder selbst veranstaltet.

Angebote[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Tätigkeitsfeld des Vereins liegt in der Produktion und Archivierung (insbesondere von Gartenkunst).[1] Der Verein veranstaltet Ausstellungen zeitgenössischer Kunst in einem Schaugarten, der als Garten-Kunstraum u. a. für Aufführungen in den Bereichen Literatur, Musik und Film dient. Die Vernetzung von Kunst und Natur mit Wissenschaft findet durch eine Fachbibliothek mit 4000 Titeln Gartenliteratur aus 5 Jahrhunderten statt, die als Präsenz- und Leihbibliothek Interessierten zugänglich ist.[2]

Unterstützung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das kunstGarten-Projekt Gartenlabyrinth im Dr. Schlossar­park in Graz, von Hartmut Skerbisch, 2009

Neben der Förderung durch das Land Steiermark, das österreichische Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur und die Stadt Graz wird der Verein auch durch privatwirtschaftliche Sponsoren unterstützt. kunstGarten erfuhr eine Nominierung für den Staatspreis Tourismus 2007 "Garten Eden Österreich".

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: kunstGarten Graz – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.cusoon.at/kunstgarten
  2. http://www.kulturserver-graz.at/kultura2z?kat=Einrichtungen/Institutionen&stw=bibliotheken

Koordinaten: 47° 3′ 6″ N, 15° 25′ 20″ O