Kupferrecycling

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kupferrecycling ist die industrielle Wiederverwertung von Altkupfer.

Für ein kreislaufwirtschaftsgerechtes Kupferrecycling sorgen in Westeuropa Unternehmen mit umweltneutralen Prozesstechnologien und Recyclingwegen. Der Metallhandel erfasst die Altmetalle, bereitet sie auf und beliefert die Kupferhütten mit klassifizierten, sortengerechten Rohstoffen. Es existieren auch direkte Recyclingwege zwischen der Industrie und den Recyclinghütten. Recyceltes Kupfer besitzt dieselbe Qualität wie der Primärrohstoff. Für die bei der Kupferproduktion anfallenden kupferhaltigen Reststoffe bestehen geschlossene Verwertungswege. Kupfer erreicht hierbei in Deutschland eine Recyclingquote von >45 %.[1]

Ausgangsmaterial Kupferschrott[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kupfer Millberry: saubere Kupferdrähte mit einem Durchmesser von mindestens 1 mm. Der Draht muss von der Isolation „kalt“ d.h. rein mechanisch getrennt worden sein, ohne Anhaftungen von Schmutz, Fett, Zinn oder Rückstände vom Abbrennen der Isolation. Millbery-Kupfer zeichnet sich durch seine rot-gold-gelb-glänzende Farbe aus.
  • Kupfer Berry: leicht oxidierter Kupferdraht
  • Kupfer-Raff: oxidiertes bzw. verunreinigtes Kupfer, das bereits verwendet wurde, Reinheit von mindestens 95 bis 96 Prozent
  • Karat Birch: Kupfer-Mischschrott [2]

Methoden für das Kupferrecycling[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von den Sekundärrohstoffen wie Metallschrott werden Begleitmetalle wie Eisen mittels Magnet aussortiert und Kunststoffe mittels Dichtesortierung vom Kupfer getrennt. Der reine Kupferschrott lässt sich durch Schmelzen im Induktionsofen wiedergewinnen. Dann lässt er sich wieder zu Produkten verarbeiten.

Kupferarme Schrotte müssen in einem Konzentrationsschmelzprozess aufbereitet werden.

Die Ablagerung von Stoffen auf Deponien wird damit weitgehend vermieden.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kupferinstitut
  2. Eintrag auf Schrottpreise.eu, Eintrag auf schrottpreis.org, Abrufe 17. März 2015