Kurpark Friedrichshagen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Kurpark Berlin-Friedrichshagen)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kurpark Friedrichshagen
Coat of arms of Berlin.svg
Park in Berlin
Kurpark Friedrichshagen
Blick in den Park
Basisdaten
Ort Berlin
Ortsteil Friedrichshagen
Angelegt 1880
Umgebende Straßen
Hinter dem Kurpark (Nordwesten),
Dr.-Jacoby-Weg (Nordosten),
Dahlwitzer Landstraße (Osten)
Nutzung
Nutzergruppen Fußverkehr; Freizeit
Technische Daten
Parkfläche 12 Hektar

Der Kurpark Friedrichshagen liegt im Berliner Ortsteil Friedrichshagen des Bezirks Treptow-Köpenick.

Lage, Bebauung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Parkfläche liegt nördlich der Berliner S-Bahn, auf der die S-Bahn-Linie 3 verkehrt. Im Nordwesten begrenzen die Straße Hinter dem Kurpark sowie der Dr.-Jacoby-Weg die Grünfläche, während sie im Osten van der Dahlwitzer Landstraße endet. Die Deutsche Bahn AG hat den Zugangsbereich neu gestaltet. Um den Zustand der Gewächse im Kurpark kümmert sich eine Baumpflegegruppe aus dem Amt für Umwelt und Naturschutz des Bezirksamts Treptow-Köpenick.[1] Trotzdem genügt der Gesamtzustand der Parkanlage nicht den Vorstellungen der meisten Besucher.

Direkt im Kurpark befinden sich ein neuer Spielplatz, Tennisplätze und das Vereinsheim des TC Orange-Weiß sowie eine Freilichtbühne.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ende des 19. Jahrhunderts strebten die Gemeindevertreter der damaligen Stadt Cöpenick an, Friedrichshagen zu einem Kurort auszubauen. Dazu sollte unter anderem auch ein Kurpark angelegt werden. Im Jahr 1880 pachtete die Gemeinde daher das Gelände für einen Zeitraum von 18 Jahren und errichtete darauf eine Trinkhalle, einen Sanitätspavillon sowie eine Kurgaststätte mit einer Musikhalle. 1914 erweiterte die Gemeinde die Anlage um einige Tennisplätze sowie im Jahr 1930 um das Naturtheater Friedrichshagen. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Anlage zerstört, 1958 jedoch wieder aufgebaut.[3]

Findling für Max Jacoby

Am nördlichen Ausgang des S-Bahnhofs erinnert seit 10. Juli 2015 ein Findling mit einer Tafel an den Arzt Max Jacoby (1845–1912). Seine Verdienste um das Gemeinwohl sowie sein Engagement in der jüdischen Gemeinde hatte diese mit einer im Jahr 1913 aufgestellten Büste gewürdigt, die 1935 von den Nationalsozialisten zerstört worden war.[4][5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Kurpark Berlin-Friedrichshagen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Im Kurpark Friedrichshagen werden Bäume gefällt aus einer Pressemitteilung des BA von 2008, abgerufen am 1. März 2018.
  2. Kurpark Friedrichshagen nit Freilichtbühne und Tennisplatz, abgerufen am 1. März 2018.
  3. Informationstafel Kurpark Friedrichshagen, aufgestellt im Park, Inaugenscheinnahme im Februar 2016.
  4. Informationstafel Max Jacoby, aufgestellt im Park, Inaugenscheinnahme im Februar 2016.
  5. Details zur Gedenktafel und der Entstehung des Parks auf www.gedenktafeln-in-berlin.de; abgerufen am 1. März 2018.

Koordinaten: 52° 27′ 30,2″ N, 13° 37′ 21,4″ O