Lübecker Rat 1531

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Rat der Hansestadt Lübeck im Jahr 1531, dem Beginn der Wullenwever-Zeit in Lübeck.

Lübeck 1531[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rat der Hansestadt Lübeck sanktionierte Anfang 1531 die Einführung der Reformation in Lübeck mit der Annahme der neuen Kirchenordnung von Johannes Bugenhagen. Da nicht alle Ratsherren mit dem auf Druck durch den Bürgerausschuss der 64-er zustande gekommenen Entschluss, sich dem Schmalkaldischen Bund anzuschließen, zufrieden waren, verließen die katholisch gebliebenen Bürgermeister Nikolaus Brömse und Hermann Plönnies zu Ostern 1531 die Stadt. Da außerdem in den vorhergegangenen Jahren einige Ratsherren verstorben waren, ohne dass ihr Sitz neu vergeben wurde, setzte der Bürgerausschuss unter Jürgen Wullenwever mit Verweis auf ein angebliches Mandat des Stadtgründers Heinrich des Löwen eine Ergänzung des Rats auf 24 Mitglieder durch. Diese erfolgte nicht wie sonst üblich durch Berufung durch die übrigen Ratsmitglieder im Wege der selbstergänzenden Zuwahl, sondern Mattheus Packebusch, der älteste der verbliebenen Bürgermeister, musste im August sieben von neun Losen ziehen, auf denen Namen ratsfähiger Ausschussmitglieder standen. Diese neuen Herren wurden daher "Zettelherren" genannt. Nach längerer Diskussion, ob die entflohenen Brömse und Plönnies noch als Bürgermeister anzusehen seien, wurden am 9. September Gotthard III. von Hoeveln und der neugewählte Gottschalck Lunte zu neuen Bürgermeister ernannt.

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ratsherren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name und Lebensdaten Ratslinie Nr. Eintritt in den Rat Besonderheiten und Anmerkungen Abbildung
Berthold Kerkring († 1534) 583 1500 Zirkelgesellschaft. 1524–1530 Amtmann in Bergedorf
Heinrich Warmboeke 591 1506
Fritz Grawert 596 1509–1532 und 1535–1538
Annenmuseum Konsole 1.JPG
Hinrich Kerckring
(* 1479; † 1540)
609 1518 Zur Geschichte des von Jacob van Utrecht gemalten Altars mit dem Stifterbild Hinrich Kerckrings siehe dort.
Datei-WP Hinrich Kerckring.jpg
Konrad Wibbeking 614 1522
Nikolaus Bardewik
(* 1506; † 1560)
618 1527 1544 Bürgermeister
Datei-WP Nikolaus Bardewik.jpg
Hermann Schutte 619 1528
Anton von Stiten
(† 1564)
620 1528 1540 Bürgermeister
Seal Anton von Stiten 01.jpg
Gerhard von Lenten 621 1528
David Divessen (Ratsherr)
(Divitz)
622 1528
Johann Stolterfoht 623 1530
Hinrich Castorp (Ratsherr) 624 1530
Johann Lüneburg († 1531) 625 1530
Konrad von Riden 626 1530
Godeke Engelstede 628 1531–1535 Von den Bürgern aus den Reihen der 64er gewählt.
Gerhard Odingborg 629 1531–1535 64er
Joachim Grammendorp 630 1531–1533 64er
Goswin Bütepage 631 1531–1535 64er
Johann Bussmann 632 1531–1533 64er
Heinrich Cordes 633 1531–1533
Karsten Timmermann 634 1531–1533 und 1535–1542 64er
Heinrich Reinhusen 635 1531–1535 64er

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Emil Ferdinand Fehling: Lübeckische Ratslinie. Lübeck 1925
  • Georg Waitz: Lübeck unter Jürgen Wullenwever und die europäische Politik. 3 Bände, Berlin 1855–56.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: 1531 in Lübeck – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien