L’Hebdo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von L'Hebdo)
Wechseln zu: Navigation, Suche
L’Hebdo
Logo L'Hebdo.svg
Beschreibung Schweizer Nachrichtenmagazin
Sprache Französisch
Verlag Ringier
Erstausgabe 11. September 1981
Erscheinungsweise wöchentlich (donnerstags)
Verkaufte Auflage
(WEMF-Auflagenbulletin 2013)
40'403[1] Exemplare
Verbreitete Auflage (WEMF-Auflagenbulletin 2013) 41'118[1] Exemplare
Reichweite (WEMF MACH 3 - 2014-1[2]) 0,181 Mio. Leser
Chefredaktor Alain Jeannet
Weblink www.hebdo.ch
ISSN 1013-0691

L’Hebdo («Das Wochenblatt») ist ein in Lausanne erscheinendes, französischsprachiges wöchentliches Schweizer Nachrichtenmagazin. Es erschien erstmals am 11. September 1981, Ausgabetag ist der Donnerstag.

L’Hebdo wird vom Schweizer Verlagshaus Ringier herausgegeben. Der Inhalt ist unterteilt in die Bereiche Suisse (Schweiz), monde (Welt), société (Gesellschaft), économie (Wirtschaft) und culture (Kultur).

Das Magazin erzielte 2013 eine verkaufte Auflage von 40'403 Exemplaren und hatte 181'000 Leser. Es ist damit die meistgelesene Zeitschrift in der Westschweiz.

Sonstiges[Bearbeiten]

„Hebdo“ ist eine in französischsprachigen Gebieten übliche Abkürzung für hebdomadaire (Wochenzeitschrift, Wochenblatt).[3]

In Frankreich gibt es zahlreiche Zeitschriften oder Wochenzeitungen, die „Hebdo“ im Titel führen, z. B. Charlie Hebdo, Siné Hebdo, Livres Hebdo, Auto Hebdo.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b WEMF-Auflagenbulletin 2013 (PDF; 688 kB). In: wemf.ch. November 2013, S. 23.
  2. L’Hebdo, Nachrichtenmagazin. In: Website von Ringier.
  3. hebdomadaire. In: Wörterbuch LEO.