LZX-Algorithmus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der LZX-Algorithmus ist ein verlustfreies Datenkompressionsverfahren, das auf dem Lempel-Ziv-Algorithmus von 1977 basiert und von Jonathan Forbes und Tomi Poutanen entwickelt wurde.

Als Erweiterung zum Lempel-Ziv-Algorithmus werden die Positionsangaben effizienter kodiert, u.a. mit einer dreielementigen LRU-Liste.

Einsatz[Bearbeiten]

Das Verfahren wurde zuerst 1995 im gleichnamigen Kompressionsprogramm als Shareware für den Commodore Amiga implementiert.

Seit 1997 steht der LZX-Algorithmus auch im CAB-Format von Microsoft zur Verfügung. Im Gegensatz zur ursprünglichen Implementierung werden dabei auch Suchfenster variabler Größe unterstützt.

Weblinks[Bearbeiten]