La Cruz (Corrientes)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
La Cruz
Basisdaten
Lage 29° 11′ S, 56° 39′ WKoordinaten: 29° 11′ S, 56° 39′ W
Höhe ü. d. M.: 51 m
Einwohnerzahl (2001): 8591
  (Argentinien)
 
 
Verwaltung
Provinz: CorrientesCorrientes Corrientes
Departamento: San Martín
Bürgermeister: Carlos Emir Fagundez, UCR
Sonstiges
Postleitzahl: W3346
Telefonvorwahl: 03772

La Cruz ist die Hauptstadt des gleichnamigen Departamento San Martín in der Provinz Corrientes im Nordosten Argentiniens. In der Klassifizierung der Gemeinden in der Provinz Corrientes zählt La Cruz zur 2. Kategorie.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Cruz wurde 1630 durch den Jesuiten Cristóbal Altamirano gegründet.

Am 15. Juni 1947 ereignete sich bei La Cruz ein schwerer Eisenbahnunfall: Der internationale Zug der in britischem Eigentum stehenden Argentine North Eastern Railway von Buenos Aires, Argentinien, nach Asunción, Paraguay, stieß mit einer Kuh zusammen, entgleiste und kippte um. 20 Menschen starben.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Peter Semmens: Katastrophen auf Schienen. Eine weltweite Dokumentation. Stuttgart 1996, ISBN 3-344-71030-3, S. 120.