Lago Chungará

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lago Chungará
Vulkan Parinacota und Lago Chungará
Geographische Lage Chile (Región de Arica y Parinacota, Provinz Arica)
Zuflüsse diverse Bäche aus den Anden
Abfluss Sümpfe von Parinacota → Río Lauca
Orte am Ufer Parinacota
Ufernaher Ort Putre
Daten
Koordinaten 18° 14′ 45″ S, 69° 9′ 14″ WKoordinaten: 18° 14′ 45″ S, 69° 9′ 14″ W
Lago Chungará (Arica y Parinacota)
Höhe über Meeresspiegel 4566 m
Fläche 21,5 km²
Maximale Tiefe 34 m
Vorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-FLÄCHEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-MAX-TIEFE

Der Lago Chungará ist einer der höchstgelegenen Seen der Welt.

Der kobaltblaue Lago Chungará liegt 59 km östlich des kleinen Ortes Putre in Chile in der Provinz Parinacota, die zu Chiles nördlichster Region, der Región de Arica y Parinacota gehört. In der Nähe befinden sich sechs große Vulkane, wie der Pomerape und der Parinacota mit über 6200 m Höhe. Der See gehört zum Nationalpark Lauca. Die chilenische Aufsichtsbehörde für die Nationalparks, CONAF, hat einen Spazierweg um den See angelegt. Das Gebiet ist bei Mountainbikern recht beliebt.

Tierwelt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Lago Chungará leben Flamingos, Vikunjas, Alpakas, Andenkondore und Viscachas.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Lago Chungará – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien