Laia Costa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Laia Costa auf der Berlinale 2015

Laia Costa Bertrán (* 18. Februar 1985 in Barcelona, Katalonien, Spanien) ist eine spanische Schauspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laia Costa studierte Werbung und Medienwissenschaft in Barcelona. Anschließend nahm sie Schauspielunterricht an der Theaterschule Nancy Tuñón. 2011 hatte sie ihr Fernsehdebüt. Sie spielte in mehreren in Spanien populären Serien mit. 2013 gab sie ihr Bühnendebüt im Stück Atraco, paliza y muerte en Agbanäspach (Raub, Prügel und Tod in Agbanäspach) mit einem Rollentext, der komplett auf deutsch verfasst war. 2014 wirkte sie in zwei internationalen Filmproduktionen mit, dem russischen Film Fort Ross und der deutschen Produktion Victoria, in der sie die Titelrolle übernahm, für die sie den Deutschen Filmpreis 2015 erhielt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2012: Ich steh auf dich (Tengo ganas de ti)
  • 2013: The Red Band Society (Polseres vermelles, Fernsehserie, 13 Folgen)
  • 2014: Fort Ross (Форт Росс: В поисках приключений)
  • 2015: Victoria
  • 2017: Newness
  • 2017: Black Snow (Nieve negra)
  • 2018: Duck Butter
  • 2018: Maine
  • 2018: Life Itself
  • 2018: Piercing

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Laia Costa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien