Lake Okataina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lake Okataina
Luftbild aus Süden
Luftbild aus Süden
Geographische Lage Bay of Plenty (Region), Nordinsel (Neuseeland)
Zuflüsse keine
Abfluss keiner
Daten
Koordinaten 38° 7′ 0″ S, 176° 25′ 0″ OKoordinaten: 38° 7′ 0″ S, 176° 25′ 0″ O
Lake Okataina (Neuseeland)
Lake Okataina

Der Lake Okataina ist der nördlichste und größte von vier kleineren Seen zwischen dem Lake Rotorua und dem Lake Tarawera in Region Bay of Plenty auf der Nordinsel Neuseelands. Die anderen drei sind der Lake Rotokakahi (Green Lake), der Lake Tikitapu (Blue Lake) und der Lake Okareka. Alle liegen im Bereich des Westrandes der Okataina-Caldera.

Im Gegensatz zu vielen anderen Seen, ist der See vollständig von Wald aus heimischen Baumarten umgeben. Er hat weder Zu- noch Abfluss. Möglicherweise aus diesem Grunde schwankte die Höhe des Wasserspiegels in den letzten 30 Jahren um 5 m.

Der See ist über eine Straße über Hinehopu am Südufer des Lake Rotoiti erreichbar. Am Ende der Straße befindet sich ein großer Sandstrand, eine große Grasfläche und die in Privatbesitz befindliche Okataina Lodge.

Im Gebiet um die Lodge kommen zahlreiche Derby-Wallabys vor, die im 19. Jahrhundert aus Australien eingeführt wurden.