Lancair Legacy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lancair Legacy
Lancair Legacy
Typ: Kitflugzeug
Entwurfsland:

Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten

Hersteller:

Lancair

Lancair Legacy FG
Cockpit einer Legacy FG
Legacy FG
Lancair Super Legacy 550 Twin Turbo

Die Lancair Legacy ist eine modernisierte Version der Lancair 320. Der zweisitzige Tiefdecker verfügt über ein Einziehfahrwerk und besteht vollständig aus GFK. Er wird als Bausatz von dem US-amerikanischen Hersteller Lancair produziert. 2011 lag der Katalogpreis bei 71.500 US-Dollar.[1][2][3]

Entwicklung und Konstruktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Legacy ist ein einmotoriger, zweisitziger, freitragender Tiefdecker mit festem oder einziehbarem Bugradfahrwerk. Das Cockpit wird von einer Vollsichthaube abgedeckt.[3][4]

Das Flugzeug besteht aus vakuumgeformten Kompositbauteilen. Die Tragflächen mit einer Spannweite von 7,8 Metern besitzen ein Cole-GC10-Profil an der Wurzel und ein Cole-GC11-Profil an den Spitzen.[5] Sie haben eine Flügelfläche von 7,6 Quadratmetern und verfügen über Landeklappen. In der Legacy können verschiedene Triebwerke mit Leistungen zwischen 200 PS (147 kW) und 310 PS (228 kW) verbaut werden. Das Standardtriebwerk ist ein 310 PS (228 kW) starker Continental IO-550, aber auch kleinere Viertaktmotoren wie der Lycoming IO-360 mit 200 PS (147 kW) können verwendet werden.[3][4]

In den Jahren 2012, 2013, 2014 und 2016 gewannen vier verschiedene Legacys die Auszeichnung Grand Champion Kit Built auf dem EAA AirVenture in Oshkosh.[6][7][8][9]

Im Mai 2016 kündigte Lancair an, die Produktion neuer Legacy-Bausätze einzustellen, da beträchtliche Investitionen nötig wären, um die Produktion fortzusetzen. 2017 verkaufte das Unternehmen das Produkt an Mark und Conrad Huffstutler, die es weiterhin unter dem Namen Lancair International LLC in Uvalde, Texas produzieren.[10]

Versionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legacy RG 550
Version mit Einziehfahrwerk[3]
Legacy FG 390 and FG 550
Turbine Lancair Legacy
Version mit starrem Fahrwerk und Lycoming IO-390[3] oder Continental IO-550[11]
Legacy Turboprop
Ein einziges Modell wurde unter dem Namen Turbulence gebaut[12]
CIAC T-90 Calima
Lizenzbau von CIAC in Kolumbien für die Kolumbianische Luftwaffe

Modifizierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2009 bestellte die Kolumbianische Luftwaffe fünfundzwanzig Exemplare von modifizierten Legacy FG, um sie als Schulungsflugzeuge einzusetzen. Die Maschinen verfügen über fünfzehn Prozent mehr Flügelfläche, Verstärkungen an den Flügelvorderkanten und eine Kielflosse, um zusammen mit einem veränderten Leitwerk Stabilität und Flugeigenschaften bei geringen Geschwindigkeiten zu verbessern. Die Flugzeuge erhielten die Bezeichnung Lancair Synergy und wurden als Bausätze nach Kolumbien geliefert. Ihren Erstflug hatte die Synergy im September 2010.[13][14]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenngröße Daten
Besatzung 1
Passagiere 1
Länge 6,71 m
Spannweite 7,77 m
Flügelfläche 7,66 m²
Flügelstreckung 7,95
Leermasse 680 kg
max. Startmasse 998 kg
Reisegeschwindigkeit 240 kn
Dienstgipfelhöhe 18.000 ft
Reichweite 1.000 NM

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Lancair Legacy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Richard Vandermeullen: 2011 Kit Aircraft Buyer's Guide. In: Kitplanes. Volume 28, Nr. 12. Belvoir Publications, Dezember 2011, ISSN 0891-1851, S. 58 (englisch).
  2. Legacy. (Nicht mehr online verfügbar.) Lancair, 2010, archiviert vom Original am 7. August 2010; abgerufen am 30. April 2018 (englisch).
  3. a b c d e Robby Bayerl, Martin Berkemeier und andere: World Directory of Leisure Aviation 2011-12. WDLA UK, 2011, ISSN 1368-485X, S. 107 (englisch).
  4. a b Willi Tacke, Marino Boric et al.: World Directory of Light Aviation 2015-16. Flying Pages Europe SARL, 2015, ISSN 1368-485X, S. 113 (englisch).
  5. David Lednicer: The Incomplete Guide to Airfoil Usage. UIUC Applied Aerodynamics Group, University of Illinois, 15. September 2010, abgerufen am 1. Mai 2018 (englisch).
  6. Homebuilt Awards 2012. Experimental Aircraft Association, abgerufen am 1. Mai 2018 (englisch).
  7. Homebuilt Awards 2013. Experimental Aircraft Association, abgerufen am 1. Mai 2018 (englisch).
  8. High-Country Legacy. In: Sport Aviation. Februar 2015, S. 64 (englisch).
  9. Megan Esau: It's Not Rocket Science. Artikel in Sport Aviation, Februar 2017, abgerufen am 1. Mai 2018 (englisch).
  10. Mary Grady: Lancair Brand Under New Ownership. AVWeb, 4. Februar 2017, abgerufen am 1. Mai 2018 (englisch).
  11. Lancair Legacy. Specifications. A photo. Avia Pro, 8. Februar 2016, abgerufen am 8. Februar 2020 (englisch).
  12. Ben Sclair: One basic rule from a prolific builder. Artikel in der General Aviation News, 30. November 2015, abgerufen am 1. Mai 2018 (englisch).
  13. Lancair To Provide Colombian Air Force With Training Aircraft. Aero-News Network, 4. Februar 2009, abgerufen am 1. Mai 2018 (englisch).
  14. Glen Pew: Colombian Air Force Flies Lancair Synergy. AVWeb, 7. Oktober 2010, abgerufen am 1. Mai 2018 (englisch).